Österreich K.u.K. Kriegsmarine: Galionsfigur des SMS " Radetzky "

, farbig gefasste Portraitbüste des Feldmarschalls Radetzky, Holz, 60 x 50 x 30 cm. Dicker Farbauftrag, teilweise brüchig und abgesplittert, der vordere Teil des Hutes durch Manövrierschaden abgeschlagen. Die Büste ist auf einen Holzbalken mit Wandbefestigung geschraubt.
Die Schraubenfregatte "Radetzky" war mit 37 Geschützen bestückt und hatte eine Besatzung von 372 Mann. Sie nahm unter dem Kommando von Kapitän Jeremiasch unter der Führung von Admiral von Tegetthoff 1864 am Seegefecht gegen die Dänen vor Helgoland teil. Tegetthoffs Schiff, die SMS "Schwarzenberg" wurde dabei schwer beschädigt. Die "Radetzky" war auch 1866 an der Schlacht von Lissa beteiligt. Die Galionsfigur überdauerte die Abwrackung des Schiffes und ist heute ein bedeutendes Relikt aus der ruhmreichen Österreichischen Marinegeschichte unter Admiral Tegetthoff.
Das Schiff war nach 1918 ein Wohnulk im Hafen von Venedig und wurde in den 20er Jahren abgewrackt. Die Galieonsfigur wurde von einem italienischen Hafenarbeiter als Souvenir gerettet.
177914
€ 15.000,00