K. u. K. Monarchie Österreich St. Stephans Orden Kleinkreuz mit der Kleindekoration zum Großkreuz + 3 weitere Auszeichnungen aus dem Besitz von Ernst August von Hannover, Duke of Cumberland und Herzog zu Braunschweig und Lüneburg

Das Kleinkreuz ist eine Fertigung der Firma Rothe, Wien, um 1880. Gold, beidseitig fein emailliert. Oben in der Öse 2-fach punziert: FR im Rechteck (= Fa. Rothe, Wien zw. 1860 und 1890) und „Gams Kopf“ (Kopf der Gämse) A 3 (= 750er Gold (18 Karat) von 1872 bis 1922). Komplett am original Dreiecksband mit der aufgelegten Kleindekoration zum Großkreuz (Silber, Gold, Emaille), rückseitig vernäht.
Österreich Dienstauszeichnung 2. Klasse für Offiziere für 40 Jahre. Fertigung aus GOLD, 14 Karat (585), oben in der Öse 2-fach punziert: Fuchskopf 4A (585er Gold 1872-1922) und "FR" im Rhombus (= Fa. Rothe Wien ca. 1885-1922). Komplett am originalen genähten Dreiecksband.
Österreich Jubiläumsmedaille 1898 zum 50 jährigen Thronjubiläum für Militär – feuervergoldete Luxusausführung, komplett am originalen genähten Dreiecksband.
Österreich Jubiläumskreuz 1908 zum 60 jährigen Thronjubiläum für Militär – feuervergoldete Luxusausführung, komplett am original genähten Dreiecksband.
Alle Auszeichnungen nur minimal getragen in besonders schönem Zustand !


Ernst August (II.) von Hannover (* 21. September 1845 in Hannover; † 14. November 1923 in Gmunden, Österreich) war der letzte Kronprinz des Königreichs Hannover. Er führte außerdem die Titel eines Prinzen von Großbritannien und Irland, Prinzen von Hannover, Herzogs von Braunschweig-Lüneburg, 3. Duke of Cumberland und Teviotdale und weitere.
Ernst August Wilhelm Adolph Georg Friedrich war der einzige Sohn des blinden Königs Georg V. von Hannover. Nach der Annexion des Königreichs Hannover durch preußische Truppen 1866 und der Entthronung seines Vaters folgte er diesem ins österreichische Exil.
Kaiser Franz Joseph I. ernannte ihn zum österreichischen Obersten, doch tat der Prinz keinen aktiven Dienst.
277144
€ 26.000,00