La Waffen-SS, la Verfügungstruppe (VT)

tous les articles 42
dernier 4 semaines 11
dernier 14 jours 3
dernier semaine 3

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M 33 mit Trägerfoto!

Fertigung um 1934. Die Klinge mit einigen Altersflecken, die Devise "Meine Ehre heißt Treue" noch klar und deutlich zu erkennen, rückseitig Herstellerzeichen von "Böker Solingen", die Parierstangen aus Nickel, die Untere mit SS-Mitgliedsnummer "18555" und römischer "I" für Zeugmeisterei in München versehen, die Beschläge etwas gedunkelt, schwarzer Holzgriff, der Hoheitsadler in Nickelausführung, kleiner Ausbruch am Holz, die emaillierten SS-Runen mit leichten Kratzer, die Stahlscheide stellenweise leicht narbig und mit Farbresten, komplett mit kurzem Lederhänger, bei dem der Schieber fehlt. Der Dolch ist getragen, mit normalen Alters-und Gebrauchspuren. Zustand 2-.
Dazu Fotos des Trägers, Postkarte und Brief.
430622
€ 4.550,00
8

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M 33 .

Spätere Fertigung, saubere Klinge mit Hersteller-Code "RZM 1198/39. SS", vernickelte Zinkbeschläge, schwarzer Holzgriff mit sauber eingesetzten Emblemen, schwarz lackierte Scheide mit vernickelten Stahlbeschlägen, da zwischen Parierstange und Mundblech keine 100% Passgenauigkeit gegeben ist, ist zu vermuten, daß Scheide von einem anderen Dolch stammt, komplett mit Steilgehänge, dieses SS gestempelt, Leichte Alters- und Gebrauchsspuren. Zustand 2
423121
€ 3.500,00

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M 33

Frühere Fertigung der Firma "Gottlieb Hammesfahr Solingen Foche", die Klinge sauber, mit Klingeninschrift "Meine Ehre heißt Treue", rückseitig Herstellerbezeichnung, Neusilberbeschläge, das Parierstück mit schwacher "III" für die Zeugmeisterei in Berlin, schwarzer Holzgriff mit original eingesetzten Emblemen, kleine Abplatzung rückseitig unter dem Knauf und Bruch auf ganzer Länge, leicht bestoßene Scheide, diese neu brüniert, die Beschläge ebenfalls aus Neusilber, mit kurzem Lederhänger, getragenes Stück, nicht unbefummelt, dennoch in recht guter Erhaltung. Zustand 2-3
430160
€ 3.400,00
7

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M 33 .

Mittlere Fertigungsperiode des unbekannten Herstellers. Saubere Klinge, die Devise "Meine Ehre heißt Treue" klar und deutlich, rückseitig Hersteller "RZM 807/36 SS", Beschläge aus Neusilber, schwarzer Holzgriff mit Absplitterungen im Holz und leichten Druckstellen, schwarz lackierte Scheide mit ein paar "Haarrissen", die Scheidenbeschläge aus Neusilber, mit kurzem Lederhänger, der Ortball gestaucht. Getragen mit Altersspuren. Zustand 2-

420387
€ 4.350,00
6

Schutzstaffel (SS) Degen für Unterführer .

Gereinigte Klinge mit Herstellerzeichen "Paul Weyersberg Solingen", Stahlgefäß mit recht gut erhaltener Vernickelung, schwarz nachlackierter Holzgriff, das Gefäß etwas lose, schwarz nachlackierte Stahlscheide, zum Ort hin einige Stoßstellen, getragenes Stück mit deutlichen Altersspuren, sonst aber noch recht gut. Zustand 2-3
277511
€ 1.950,00

SS Degen für SS-Führeranwärter mit geätzter Klinge und Trägerinitialen

Es handelt sich um eine sehr schöne Fertigung, um 1939/40. Das Griffgefäß in Nickelausführung, die Kopfschraube und die Griffbeschläge aus Eisen vernickelt. Schwarzer Holzgriff mit Aluminiumdrahtwicklung. Die Stahlklinge vernickelt mit beidseitiger Eichenlaubätzung in der typischen Ausführung der SS, auf der Vorderseite der Fehlschärfe mit geätzten Träger Initialen "A G". Die Scheide mit gut 90% Originallack, mit einer Fehlstelle in der Mitte der Scheide, die Scheidenbeschläge Eisen vernickelt. Nur leicht getragen, ein ausgesprochen schönes Stück, sehr selten.
Zustand 2
102413
€ 8.500,00
8

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M 1936, 1. Modell, sogenannter "SS Kettendolch"

Es handelt sich um das 1. Modell, frühe Fertigung, um 1936. Recht saubere Klinge, ohne Herstellerzeichen, die Griff- und Scheidenbeschläge in Nickelausführung, schwarzer Holzgriff mit kleinen Spannungrissen, der Adler in Nickelausführung, die emaillierten SS-Runen unbeschädigt, die Stahlscheide mit Resten der schwarzen original Lackierung, der mittlere Scheidenbeschlag hat beim 1. Modell nur 1 Halteschraube, die Kette 1. Modell in Nickelausführung mit geschlossenem Wotansknoten, die Totenköpfe mit Septum, die Kettenglieder mit noch gut erhaltener Schwärzung des Hintergrundes, bei dem Karabinerhaken fehlt der Verschluss. Getragener Dolch mit normalen Alters- und Gebrauchsspuren. Zustand 2

Das erste Modell des SS-Kettendolches ist erheblich seltener, als das 2. Modell.
419975
€ 7.500,00
8

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M 36 .

Sogenannter Kettendolch, bis auf wenige Flecken saubere, etwas geschärfte Klinge, ohne Herstellerzeichen, Nickelbeschläge, schwarzer Holzgriff mit original eingesetzten Emblemen, der Griff weist beidseitig Ausbruchstellen auf, brünierte Stahlscheide mit Nickelbeschlägen, die Tragekette von Typ-B2 aus Eisen, die Symbolglieder zeigen noch gut erhaltene Hintergrundschwärzungen, rückseitig mit Gahr-Punze versehen, bei der oberen Aufhängung fehlt die Feder, komplett mit Portepee, getragener Dolch mit normalen Alters-und Gebrauchspuren, sonst gut erhalten. Zustand 2-
Der Dolch wurde von einem Angehörigen der Waffen-SS getragen.
421897
€ 6.500,00
6

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M 33 .

Etwas geschärfte, sonst Saubere Klinge mit Herstellermarke von "Rich.Abr.Herder Solingen", Knauf- und Parierstück aus Nickel, das Parierstück mit "I" für Zeugmeisterei in München gestempelt, schwarzer Griff mit nur leichten Stoßstellen, die Griffemblemen original eingesetzt, lackierte Scheide mit Nickelbeschlägen,  komplett mit kurzem Lederhänger und Koppeltrageschlaufe, getragenes Stück in guter Erhaltung. Zustand 2
419977
€ 4.950,00
8

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M 33 .

Frühe Fertigung. Leicht geschärfte sonst saubere Klinge mit großem, doppelovalem Herstellerlogo "Carl Eickhorn Solingen", Devise klar und deutlich, Nickelbeschläge, die Parierstange mit römischer "I" für Zeugmeisterei in München und der Unterseite mit Arbeitsplatznummer "4" gestempelt, der schwarze Griff mit original eingesetzten Emblemen, nur kleine Spannungsrisse und Druckstelle sind zusehen, brünierte Scheide mit Beschlägen aus Nickel, komplett mit Steilgehänge und Koppeltrageschlaufe, das Gehänge repariert (Schlaufe ersetzt), ein getragener und originaler Dolch mit normalen Alters-und Tragespuren. Zustand 2
419873
€ 4.650,00

Schutzstaffel (SS) Degen für Unterführer .

Recht saubere Klinge ohne erkennbare Herstellermarkierung, vernickeltes Stahlgefäß, die Vernickelung schon etwas abgenutzt, die Stahlscheide mit noch 80% des Originallackes, Alters- und Gebrauchsspuren, sonst aber ohne nennenswerte Beschädigungen. Zustand 2-
406364
€ 2.700,00
8

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M33 .

Sehr saubere Klinge mit schwacher (typisch für den Hersteller) Devise und dem Hersteller "F.&A.Helbig Steinbach KRM Gaefler", zusätzlich der mit dem RZM-Code "RZM 1163/38SS", verchromte Stahlbeschläge, diese optisch etwas kräftiger, unbeschädigtes Griffstück mit original eingesetzten Emblemen, der Adler aus Aluminium, die Scheide lackiert, mit Nickelbeschlägen, am oberen Beschlag fehlen die Schrauben, getragen, mit Altersspuren, sonst in guter Erhaltung. Zustand 2


428807
€ 3.850,00
5

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M 33

Es handelt sich um eine frühe Fertigung der Firma E. Pack & Söhne, um 1933. Fleckige Klinge mit Klingeninschrift "Meine Ehre heißt Treue", rückseitig Herstellerbezeichnung, Nickelbeschläge, das Parierstück gestempelt "I" für die Zeugmeisterei in München, schwarzer Holzgriff, die Emblemen original eingesetzt, brünierte Scheide mit Resten des Zaponlackes, Nickelbeschläge, mit Steilgehänge und Koppeltrageschlaufe. Getragenes Stück, mit Gebrauchspuren. Zustand 2-
422896
€ 3.650,00
3

Schutzstaffel (SS) Unteroffiziers-Troddel für das Seitengewehr .

Aus Aluminiumfaden, mit schwarzen Durchzügen, nur leichte Alters- und Gebrauchsspuren, sehr gut erhalten. Zustand 2
405023
€ 700,00
2

Schutzstaffel (SS)-Portepee für Führersäbel der Verfügungstruppe .

Schwarzes 18 mm Lederriemen mit drei silbernen Durchzügen, die Quaste und Stängel aus Silberfaden, die Krone mit den schwarzen Durchzügen, sehr selten, ungetragen. Zustand 2+


372302
€ 800,00
3

Schutzstaffel (SS) Portepee für den Unterführerdegen .

Aluminiumfaden, das Band mit je zwei schwarzen Durchzügen, noch original gebunden, ungetragenes Stück, Zustand 2+.
354331
€ 850,00
6

Schutzstaffel (SS) Degen für SS-Unterführer

um 1938. Blanke Stahlklinge ohne Hersteller. Vernickeltes Stahlgefäß, schwarz lackierter Holzgriff, oben unter der Griffkappe mit kleiner Absplitterung. Die Griffkappe mit SS-Runen. Die Scheide mit ca. 80 % der Originallackierung. Getragen, Zustand 2-.
285869
€ 2.500,00
6

Allgemeine SS frühes Fahrtenmesser mit Klingenätzung.

Frühe Ausführung vor 1933. Etwas geschärfte und zerkratzte Klinge mt geätzter Devise "Meine Ehre heißt Treue" und floralen Motiven, schwarze, zweifach vernietete, geriffelte Griffschalen, Massive Parierstange aus vernickeltem Eisen, der Hakenkreuz auf dem Knauf ist weggeschliffen, schwarze Stahlscheide, diese Stellenweise (alt) nachlackiert, mit Trageschlaufe aus Leder, getragenes Stück mit Altersspuren. Sehr selten !!! Gesamtlänge 28 cm.
In dieser Ausführung gibt es auch frühe Fahrtenmesser der HJ mit entsprechender Devise.












411094
€ 2.500,00

SS Schutzstaffel Geschenkdegen für Führer aus dem Besitz von SS-Standartenführer Jakob Kommer, Kommandeur der SS-Führerschule Dachau, gefallen als SS-Sturmbannführer der Waffen-SS und Kommandeur I./Totenkopf-Infanterie-Regiment 1 am 18.10.1941

Bei dem Degen handelt es sich um ein Geschenk des Offizierskorps der SS-Führerschule Dachau an ihren Kommandeur SS-Standartenführer Kummer. Der Degen ist ein sehr schönes Stück aus der Dachau Fertigung, um 1937. Das Griffgefäß aus vernickeltem Eisen, unbeschädigter schwarzer Holzgriff, in der Mitte mit eingesetzten SS-Runen, der Hintergrund geschwärzt, intakte Drahtwicklung. Die schlanke vernickelte Stahlklinge vernickelt mit beidseitiger Eichenlaubätzung in der typischen Ausführung der SS, auf der Vorderseite der Fehlschärfe mit geätzten Initialen des Trägers "J K", im Zentrum eine Kartusche mit Klingenätzung "Zum 40. Geburtstag 13.11.1937". Die Stahlscheide mit 95% des schwarzen Originallackes, lediglich leichte Kratzer, die Scheidenbeschläge aus Eisen vernickelt, das Mundblech ohne Markierung der Fa. Gahr München. Nur leicht getragen, ein ausgesprochen schönes Stück, sehr selten. Zustand 2
Gesamtlänge 95,5 cm.Jakob Kummer, geboren am 13.11.1937. Frontkämpfer im 1. Weltkrieg, ausgezeichnet mit dem Eisernen Kreuz 1914 2. Klasse, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Ehrenkreuz für Frontkämpfer. NSDAP Mitgliedsnummer 253184, SS_Mitgliedsnummer 78841, Träger des SS-Totenkopfrings, Mitglied im SS-Lebensborn. Beförderungen: zum SS-Untersturmführer 9.11.1934, SS-Obersturmführer 20.4.1935, SS-Hauptsturmführer 30.1.1036, SS-Sturmbannführer 9.11.1936, SS-Obersturmbannführer 20.4.1937, SS-Standartenführer 20.4.1938. Anbei in Fotokopie die SS-Dienstalterslisten von 1937 und 1938, beide mit der Dienststellung SS-Führerschule Dachau. Zu Kriegsbeginn wechselte Kommer zur Waffen-SS, ab Juli 1941 als SS-Sturmbannführer der Waffen-SS Bataillonskommandeur des II./Totenkopf-Infanterie-Regiment 2, ab Oktober 1941 Kommandeur des I./Totenkopf-Infanterie-Regiment 1, gefallen am 18.10.1941 bei Cholmy. Anbei in Fotokopie die Meldung des SS-Führungshauptamt Kommandoamt der Waffen-SS vom 12.3.1942 "Im Ostfeldzug gefallene Führer der Waffen-SS" mit namentlicher Nennung sowie Auszeug aus "Die Führer der Waffen-SS.
421882
€ 16.500,00
8

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M 1936 .

Sogenannter Kettendolch,etwas angelaufene sonst saubere Klinge mit Devise "Meine Ehre heißt Treue", vorschriftsmäßig ohne Herstellerbezeichnung, schwarzer Holzgriff mit Spannungsrissen, die Embleme original eingesetzt, die Griffbeschläge aus Nickel,  schwarz lackierte Scheide mit Nickelbeschlägen, komplett mit Gebundenem Portepee,  Tragekette aus vernickeltem Eisen vom Typ-C, die Kette rückseitig mit der Gahr-Punze versehen, noch ungereinigter Dolch mit Alter-und Tragespuren. Zustand 2-

419727
€ 6.850,00
8

Polizei Degen für Führer welche gleichzeitig Führer in der SS waren .

Saubere Klinge, auf der Fehlschärfe Herstellerzeichen von "WKC Solingen" und auf der anderen Seite SS-Runen, etwas verblasstes  Stahlgefäß,  schwarzer Holzgriff mit intakter Aluminiumdrahtwicklung, sauber eingesetzter Adler, die Knaufschraube mit ausgearbeiteten SS-Runen, die Scheide ohne Beulen und mit gut 95% Originallackierung, mit angehängtem Faustriemen. Getragen, aber noch gut erhalten. Zustand 2-
383405
€ 4.250,00
3

Schutzstaffel (SS) Portepee für den Unterführerdegen .

Aluminiumfaden, das Band mit je zwei schwarzen Durchzügen. Leicht getragenes Stück, Zustand 2.
369521
€ 820,00
4

Waffen-SS Troddel für das Bajonett .

Weißes Band mit je zwei schwarzen Durchzügen, die Eichel grün, sonst rot/grün/rot, für eine 14.Kompanie, gebraucht, sonst aber noch in guter Erhaltung. Zustand 2-
332269
€ 700,00
6

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M 33.

Es handelt sich um eine frühe Fertigung der Firma Lauterjung & Sohn Solingen, abgesehen von ein paar Altersflecken saubere Klinge mit Herstellerbezeichnung "Puma Solingen", Neusilberbeschläge, schwarzer Holzgriff mit original eingesetzten Emblemen, der Griff weist kleine Absplitterung oberhalb der Parierstange auf, die Scheide brüniert und später gereinigt, die Scheidenbeschläge ebenfalls aus Neusilberbeschlägen, der Ortball gestaucht, komplett mit Steilgehänge und Koppeltrageschlaufe. Getragenes Stück mit normalen  Altersspuren. Zustand 2-

Die frühen SS-Dolche von "Pumawerk Solingen" sind extrem selten !!!
420134
€ 4.500,00

Schutzstaffel SS Degen M 1936 für Führer

Es handelt sich hierbei um eine Fertigung um 1939. Versilbertes Stahlgefäß, geschwärzter Holzgriff, die eingesetzten SS-Runen in früher Buntmetallausführung versilbert, der Hintergrund geschwärzt. Die Griffwicklung unbeschädigt, die Versilberung der Wicklung ist abgetragen. Blanke Klinge mit Hersteller "F. W. Höller Solingen". Die Stahlscheide mit versilberten Eisenbeschlägen, die Stahlscheide selbst in alter Zeit überlackiert. Auf dem Scheidenmundblech ohne SS Stempel. Länge 102 cm. Getragenes Stück, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.
388689
€ 5.500,00

Schutzstaffel (SS) Ehrendolch mit Röhm Widmung aus dem Besitz von SS-Sturmbannführer Dr. Helmut Schmitt

Ausführung mit komplett erhaltener Röhm-Widmung, Herstellerzeichen von "Carl Eickhorn Solingen", die Klinge etwas fleckig, im Bereich der Fehlschärfe sind kleine Korrosionsansätze zusehen, grün angelaufene Nickelbeschläge, diese in ungewöhnlich schmaler Ausführung, die Parierstange mit SS-Mitgliedsnummer "28967" sowie der Römischen "III" für Reichszeugmeisterei in Berlin gestempelt, die Unterseite der Parierstange mit Arbeitsplatznummer "0" versehen, schwarzer Holzgriff mit Spannungsrissen und Absplitterungen, die Emblemen sind original eingesetzt, schöne brünierte Scheide mit Neusilberbeschlägen, komplett mit Steilgehänge. 
SS-Sturmbannführer der Res. Helmut Schmitt, geboren am 6.3.1910, SS-Mitglieds-Nr. 38967, 30.1.1934 Beförderung zum SS-Untersturmführer, 9.11.1937 Beförderung zum SS-Obersturmführer in der Sanitätsabteilung XXX, Mitglied des SS-Lebensborn, Träger des SS-Totenkopfrings. Eintritt in die Waffen-SS, von der SS-Pionier Schule kommandiert zur 14. Waffen-Grenadier-Division der SS (galizische Nr. 1), letzte Beförderung zum SS-Sturmbannführer der Reserve am 30.1.1944. Anbei in Fotokopie die Auszüge der SS Dienstalterslisten von 1938 und 1944. 








368039
€ 19.000,00
4

Schutzstaffel (SS)-Portepee für Führersäbel der Verfügungstruppe .

Schwarzes 13 mm Stoffband mit drei silbernen Durchzügen, die Quaste, Krone, Stängel aus Silberfaden, sehr selten, wohl ungetragen. Zustand 2+


353807
€ 800,00

Schutzstaffel (SS) Degen für SS-Unterführer

Leicht angelaufene Klinge mit Herstellerbezeichnung "F. W. Höller Solingen", vernickeltes Stahlgefäß, die Knaufkappe mit SS-Runen, schwarz lackierter Holzgriff mit Altersspuren, die Scheide mit Fehlstellen in der Lackierung. Ein gut Erhaltenes Stück mit leichten Tragespuren. Zustand 2

Gesamtlänge 95cm











322919
€ 2.650,00
9

Schutzstaffel (SS) Extraseitengewehr für einen Angehörigen des Nachrichten Sturms II.

Ausführung mit Kurzer Klinge, Zinkgefäß, die Vernickelung noch sehr gut erhalten, gewaffelte Kunststoffgriffschalen, schwarz nachlackierte Stahlscheide, komplett mit Extraseitengewehrtragetasche und Waffen-SS Seitengewehrtroddel, gebrauchtes Stück, in guter Erhaltung. Zustand 2

Dieser Ausgehbajonett wurde explizit für die VT-SS hergestellt, anstatt des sonst üblichen Hersteller-Logos trägt es die Sturmnummer  "N II/9" , und "3323".
Extrem selten !!!



320126
€ 6.500,00
1

Schutzstaffel (SS) Unteroffiziers-Troddel für das Seitengewehr  .

Aluminiumfaden mit Schwarzen Durchzügen, Quast und Krone etwas matt und getönt, ungetragen, lediglich minimale Lagerspuren, anhängend der Rest eines RZM-Labels. Zustand 2+
259669
€ 800,00
2

Schutzstaffel (SS) Troddel für das Seitengewehr der Unteroffiziere .

Aluminiumfaden mit schwarzen Durchzügen, ungetragen, sehr gut erhalten. Zustand 2++
387729
€ 850,00
6

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M33 .

Frühe Fertigung. Saubere Klinge des Herstellers "Robert Klaas Solingen", Knauf- und Parierstück aus Nickellegierung, die Parierstange mit "I" für die Zeugmeisterei in München gestempelt, das Schwarze Griffstück mit einer Reparaturstelle unterhalb des Knaufs, die Griffemblemen original eingesetzt, schwarz lackierte Scheide mit Nickelbeschlägen, komplett mit Steilgehänge. Getragen mit leichten Alterspuren. Zustand 2
426292
€ 4.500,00
2

Schutzstaffel (SS) Unteroffiziers-Troddel für das Seitengewehr .

Aus Aluminiumfaden, mit schwarzen Durchzügen, Alters- und Gebrauchsspuren, sehr gut erhalten. Zustand 2-
406473
€ 650,00
8

Schutzstaffel (SS) Ehrendolch Modell 1933 mit Himmler-Widmung .

Saubere Klinge, auf der Vorderseite mit Ätzung "Meine Ehre heißt Treue", auf der Rückseite "In herzlicher Kameradschaft - H. Himmler", kleine Herstellermarke von "Carl Eickhorn Solingen", Nickelbeschläge, die Unterseite des Parierstückes das  mit Werkplatznummer "5" gestempelt, schwarzer Griff zeigt beidseitig kleine Spannungsrisse, die Embleme original eingesetzt, brünierte Scheide ist beulenfrei, die Scheidenbeschläge aus Nickel mit Steilgehänge, bei dem Karabinerhaken fehlt die Blattfeder, sonst sehr gut erhaltener Dolch mit Himmler-Widmung. Zustand 2
416731
€ 17.500,00

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M 1936 mit Mitgliedsnummer !!!

Sogenannter Kettendolch, saubere Klinge mit Devise "Meine Ehre heißt Treue", vorschriftsmäßig ohne Herstellerbezeichnung. Der Griff mit vernickelten Eisenbeschlägen !, diese weisen typische Korrosionsansätze auf, Nickeladler und emaillierte SS-Runen, unter dem Knauf sind die Absplitterung im Holz zusehen, die Scheide weist deutliche Alterspuren auf, die Tragekette aus Eisen vernickelt vom Typ-C, rückseitig mit der Gahr-Punze versehen, die Parierstange sowie der obere Scheidenbeschlag mit SS-Mitgliedsnummer "SS 50423" versehen.  Zustand 2

Laut SS-Mitgliedsliste gehörte der Dolch dem SS-Untersturmführer Karl Hahn.


415675
€ 7.500,00
2

Schutzstaffel (SS) bzw. Verfügungstruppe (VT) Troddel für das Bajonett.

Weißes Band mit je zwei schwarzen Durchzügen, Quaste schwarz-weiß, sonst weiß. Ungetragen, mit leichten Lagerspuren. Zustand 2+
412111
€ 950,00
9

III. Reich Polizei Degen für Führer, die gleichzeitig auch SS-Führer waren.

Es handelt sich hierbei um eine Fertigung ohne Herstellerbezeichnung. Eisengefäß mit leichten Korrosionsansätzen, der Holzgriff mit intakter Aluminium Drahtwicklung, der Griffadler sauber eingesetzt, leicht gereinigte Klinge, (Spuren von der Reinigungsmittel sind zusehen) beidseitig mit Eichenlaubverzierung und auf der Vorderseite Klingeninschrift "Meine Ehre heißt Treue", die Scheide mit ca. 95% des schwarzen Originallackes nur kleine Kratzer sind zusehen, die Beschläge aus Stahl, die Vernickelung schon verblast bzw. abgetragen, auf der Oberseite des Mundbleches Gahr-Zeichen, getragen, in gutem Zustand. Eine sehr seltene Ausführung. Zustand 2-
369522
€ 3.500,00
6

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M33 .

Saubere Klinge mit Herstellercode "RZM M7/37 RZM 1051/39 SS". Knauf- und Parierstück aus Nickellegierung, das Schwarze Griffstück mit einer Reparaturstelle unterhalb des Knaufs, schwarz lackierte Scheide mit Nickelbeschlägen, komplett mit Steilgehänge. Getragen mit leichten Alterspuren. Zustand 2
425688
€ 5.500,00
2

Schutzstaffel (SS) Portepee für den Unterführerdegen.

13mm schwarzes Band mit weisen Durchzügen, der Schieber und die Krone ebenfalls schwarz, der Stengel und die Quaste weiß. Ungetragen, nur leichte Alterspuren, sonst in sehr gutem Zustand. Extrem selten.
411011
€ 2.200,00
8

Schutzstaffel (SS) Degen für Unterführer .

Blanke Klinge ohne Herstellerbezeichnung, vernickeltes Stahlgefäß, dieses etwas flugrostig, die Griffkappe mit SS-Runen, intakter Holzgriff, die schwarze Farbe weitestgehend abgegriffen, die Scheide noch mit viel Originallack, zwei Druckstellen sind zusehen, das Mundblech mit Gahr-Stempel versehen. getragenes Stück. Zustand 2-

Gesamtlänge 104 cm.
402494
€ 2.250,00
8

Schutzstaffel (SS) Dienstdolch M 1936 .

Sogenannter Kettendolch, leicht gereinigte und an der Spitze etwas beschliffene Klinge mit Devise "Meine Ehre heißt Treue", vorschriftsmäßig ohne Herstellerbezeichnung, schwarzer Holzgriff mit Nickel Beschlägen, der Griff weist nur kleine Absplitterungen auf, schwarz lackierte Scheide mit Fehlstellen, die  Scheidenbeschläge sowie die Tragekette aus Nickel, die Kette vom Typ-B1, diese rückseitig mit der Gahr-Punze versehen, komplett mit Koppeltrageschlaufe. Getragener Dolch mit Alter-und Tragespuren. Zustand 2-

417986
€ 8.500,00
2

Schutzstaffel (SS)-Portepee für Führersäbel der Verfügungstruppe .

Frühe Fertigung. Schwarzes 18 mm Lederband mit drei silbernen Durchzügen, die Quaste, Krone, Stängel aus Silberfaden, sehr selten, ungetragen. Zustand 2++


424657
€ 700,00