Hessen

tous les articles 10
dernier 4 semaines 2
dernier 14 jours 1
dernier semaine 0
7

Hessen Infanterie Offizierssäbel für einen Angehörigen des Leibgarde-Infanterie-Regt. Nr. 115 .

um 1910. Vernickelte Klinge, beidseitig floral geätzt, mit Staatswappen, Messinggefäß mit Rochenhautgriff, intakter Drahtwicklung, Fingerschlaufe und aufgelegtem Stern zum Ludwigsorden, Stahlscheide mit einfachem Tragering. Alters- und Gebrauchsspuren, aber noch in sehr guter Erhaltung. Zustand 2
190478
€ 2.000,00

Hessen Infanterie Offizierssäbel .

Leicht gekrümmte vernickelte Klinge, beidseitig mit Trophäenätzung, mit Herrschermonogram "Krone L", auf der Fehlschärfe der Hersteller "Weyersberg & Co Solingen" eingeschlagen, ebenfalls auf dem Klingenrücken geätzt, durchbrochen gearbeitetes Messinggefäß mit Löwenkopf, dieser mit roten Glasaugen, im Korb die gekrönte Chiffre "L", Rochenhautgriff mit intakter Drahtwicklung, die Fingerschlaufe abgerissen, geschwärzte Stahlscheide mit zwei Ringbändern, der untere Ring vorschriftsmäßig entfernt, Alters- und Gebrauchsspuren, aber noch in guter Erhaltung. Zustand 2-

Klingenlänge etwa 750mm
Gesamtlänge etwa 910mm
412136
€ 1.500,00
6

Hessen Kavallerie Extradegen (KD) 89

Vernickelte Steckrückenklinge mit Schör, terzseitig mit Herstellerzeichen auf der Fehlschärfe "W.K.&C", vernickeltes starres Gefäß mit dem hessischen Löwen, brauner Kautschukgriff, zur Griffkappe hin mit kleiner Beschädigung, vernickelte Stahlscheide mit einem Ringband und starrem Tragering, Alters- und Gebrauchsspuren. Zustand 2-

Klingenlänge etwa 830 mm
Gesamtlänge etwa 990 mm
424334
€ 850,00
9

Hessen Säbel für Offiziere in einem hessischen Infanterie-Regiment

Um 1900. Leicht gekrümmte vernickelte Klinge, beidseitig gekehlt und geätzt, terzseitig mit hessischem Wappen im Panel, auf Klingenrücken mit Markierung des Lieferanten "Mohre & Speyer, Hoflieferanten Köln.", quartseitig auf Fehlschärfe Markierung des Herstellers "P. O & Co." (Pack, Ohliger & Companie), die Vernicklung zur Spitze hin schon etwas abgenutzt, die Ätzungen aber sehr schön erhalten. Messinggefäß mit durchbrochen gearbeitetem Griffbügel, Rochenhautgriff, die Haut aber nur noch zu etwa 30% erhalten, die Drahtwicklung etwas aus der Form, Fingerschlaufe und Stoßleder vorhanden. Blanke Stahlscheide mit zwei Ringbändern und beiden beweglichen Ringen, die Scheide schon etwas stärker fleckig. Zustand 2-3.


Gesamtlänge 976 mm.
289551
€ 750,00
6

Großherzogtum Hessen Degen für Staatsbeamte aus der Zeit Großherzogs Ernst Ludwigs 

Um 1900. Zierliche Sechskant-Klinge, beidseitig geätzt, leicht fleckig und mit wenigen Schlagkerben, beidseitig mit gekröntem "L". Vergoldetes Messing-Gefäß mit auf dem Stichblatt aufgelegtem hessischem Wappen. Ebenholz-Griffstück, dieses terzseitig mit einem Haarriss. Schwarze Lederscheide mit Messing-Beschlägen, Trageknopf mit schildförmiger Zier, ebenfalls mit hessischem Löwen. Die Scheide mit leichter Knickspur, das Mundblech nicht fixiert. Zustand 2 .
280652
€ 1.200,00
6

Hessen Infanterie Offizierssäbel .

Leicht gekrümmte und vernickelte Klinge mit Hohlkehle, Hersteller "WK&C", deutlich beschliffen, durchbrochen gearbeitetes Messinggefäß, dieses etwas deformiert, Rochenhautgriff mit einfacher Drahtwicklung, Fingerschlaufe vorhanden, schwarz nachlackierte Stahlscheide mit einem Tragering, deutlich gebraucht. Zustand 2-3
304743
€ 550,00
7

Hessen Säbel für Offiziere der Infanterie

um 1900. Leicht gekrümmte Klinge, vernickelt, mit Hohlkehle, Herstellerzeichen von "W.K.&C.", vernickeltes Stahlgefäß mit durchbrochen gearbeitetem Korb, die Vernickelung ist schon etwas abgenutzt und gerade auf der Griffkappe ist Rost, einwandfrei erhaltener Rochenhautgriff mit Drahtwicklung, Fingerschlaufe erhalten, schwarz nachgestrichene Stahlscheide mit einem Tragering, anhängend das Fragment eines hessischen Offiziersportepees, getragenes Stück in recht guter Erhaltung. Zustand 2-
237807
€ 750,00
8

Hessen Infanterie Offizierssäbel .

Leicht gekrümmte Klinge, beidseitig geätzt, Ranken und Trophäen, Trägername "Albert Gabe", auf dem Klingenrücken der Hersteller "Weyersber & Co. - Solingen",feuervergoldetes und durchbrochen gearbeitetes Messinggefäß, Rochenhautgriff mit intakter Drahtwicklung, mit Fingerschlaufe, schwarz lackierte Stahlscheide mit einem beweglichen Trageringen, minimale Alters- und Gebrauchsspuren, sehr gut erhalten. Zustand 2+


Klingenlänge etwa 820 mm
Gesamtlänge etwa 1010 mm
421047
€ 1.200,00

Hessen Säbel für Offiziere der Infanterie, Ausführung als Kammerstück .

Leicht gekrümmte Klinge mit Hohlkehle, sauber, aber mit Schleifspuren, Hersteller "Alex. Coppel Solingen", Arsenalmarke "Erfurt", Abnahme "W 93", Messinggefäß mit durchbrochen gearbeitetem Griffbügel, diverse Kontrollpunzen, Rochenhautgriff mit intakter Drahtwicklung, mit Fingerschlaufe und Stoßleder, brünierte Stahlscheide mit ursprünglich 2 Trageringen, der Untere entfernt, zum Ort hin etwas beulig, sonst aber noch sehr gut erhalten, selten. Zustand 2-
323943
€ 1.600,00

Hessen-Nassau Säbel für Offiziere

Um 1860. Geschwungene, beidseitig gekehlte und geätzte Klinge, die Klinge leider schon etwas gealtert, mit Scharten. Messinggefäß, im Korb mit gekröntem Monogramm "♔A", Rochenhautgriff, ohne Drahtwicklung, das Stoßleder fehlt, der Korb dadurch mit etwas Spiel. Schwarz nachlackierte Stahlscheide mit Ringband und beweglichen Tragering, darüber Ringband mit waagerechter Trageöse, die Scheide leicht beulig. Gesamtzustand noch Gut. Sehr selten.

Gesamtlänge 104 cm.

Dieses Säbel-Modell wurde auf herzoglichen Befehl 1849 eingeführt. Das Monogramm "♔A" steht für Herzog Adolf von Nassau (1817-1905), der von 1839 bis 1866 souveräner Herzog von Nassau und von 1890 bis zu seinem Tod souveräner Großherzog von Luxemburg war.
299047
€ 2.600,00