Hessen-Darmstadt

tous les articles 28
dernier 4 semaines 12
dernier 14 jours 5
dernier semaine 3

Hessen Pickelhaube für Mannschaften im Leibgarde-Infanterie-Regiment (1. Großherzoglich Hessisches) Nr. 115

Friedensstandort Darmstadt, 1915. Kammerstück in Friedensqualität. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in Neusilber. Das Helmemblem mit doppeltem Lorbeer- und Eichenlaubkranz, darauf der aufgelegte Stern des Hausordens, darüber das Bandeau "1621". Kreuzblatt, gekehlte abnehmbare Spitze in der typisch hessischen Ausführung. Ledersturmriemen an Knopf 91, komplett mit beiden Kokarden, die Nackenschiene mit Lüftungsschieber. Innen mit gelaschtem Lederfutter. Im Nackenschirm Kammerstempel "R.B.A.18". In der Glocke die Größe "55" und Stempel "Martin Mayer Mainz 1915". Das Helmemblem und die Spitze mit kleinen Reparaturen. Zustand 2.

Vor dem Ersten Weltkrieg existierte noch kein Bekleidungsamt für das XVIII. Armeekorps zu dem auch das Leibgarde-Infanterie-Regiment gehörte. Erst zu Beginn des Krieges wurde das "Reserve-Bekleidungs-Amt 18" (R.B.A.18) für das 18. AK eingerichtet. 
351556
€ 3.750,00
8

Hessen Pickelhaube für einen Einjährig-Freiwilligen im Infanterie-Leibregiment Großherzogin (3. Großherzoglich Hessisches) Nr. 117

Standort Mainz, um 1910. Eleganter Lederhelm in feiner Offiziersqualität, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. Das Helmemblem in Offiziersausführung mit durchbrochener Krone, feuervergoldet mit aufpolierten Kanten. Seitlich auf dem Eichenlaub- und Lorbeerbruch mit aufgelegten Jahreszahlen "1697" und "1897". Das Kreuzblatt und Nackenschiene mit Kugelnieten, gewölbte Schuppenketten an Knopf 91 mit beiden Kokarden in Mannschaftsausführung. Hohe elegante Dienstspitze in der besonderen hessischen Ausführung. Innen hellbraunes Schweißleder und helles Seidenfutter. Innen mit Größenangabe "53 1/2". Der Helm ist nur leicht getragen, noch ungereinigt, in gutem Zustand, sehr selten.
Direkt aus einem Privathaushalt.
340292
€ 3.750,00

Hessen-Darmstadt Pickelhaube für einen Zahlmeister 

Um 1910. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. Das Helmemblem in Offiziersausführung mit durchbrochener Krone, aufgelegt der kleine silberne Löwe für Militär-Beamte. Das Kreuzblatt und die Nackenschiene mit Kugelnieten, gewölbte Schuppenkette an Steckrosetten mit beiden Kokarden. Dienstspitze in der besonderen hessischen Ausführung. Innen braunes Schweißleder, das Futter fehlt. Größe 54. Leichte Alterungserscheinungen. Zustand 2-.
330702
€ 2.500,00

Hessen Pickelhaube des Einjährig Freiwilligen "Trutschler" in der 6. Kompanie des Leibgarde-Infanterie-Regiments (1. Großherzoglich Hessisches) Nr. 115

Standort Darmstadt, um 1895. Schwerer Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen. Vorne mit dem hessischen Helmemblem und dem großem Bandeau "1621", Kreuzblatt mit der besonderen hessischen Dienstspitze, abnehmbar. Flache Schuppenketten an Knopf 91, beide Kokarden. Die Nackenschiene mit Lüftungsschieber. Innen gelaschtes Lederfutter. In der Glocke mit Trägeretikett "Einj.-Freiw. Trutschler 6. Komp Inf.-Leibgarde-Regt. Nr. 115.". Größe 54. Getragen, nur leichte Alterungsspuren, Zustand 2.

Es handelt sich um einen älteren Helm mit gelben Beschlägen. 1897 wurden diese durch silberne ersetzt. Im gleichen Jahr wurde auch die Reichskokarde eingeführt, was darauf hinweist, dass der Helm 1987 noch getragen wurde.
333573
€ 3.500,00
9

Hessen-Darmstadt Pickelhaube Modell 1849 für Offiziere der Infanterie

Hoher schwerer Lederhelm, altes Modell 1849 auf das Modell 1860 aptiert und gekürzt. Komplett mit allen Beschlägen. Das vergoldete Helmemblem mit dem stehenden hessischen Löwen im offenen Lorbeer- und Eichenlaubkranz, Kreuzblatt mit gekehlter Spitze, abschraubbar. Breite gewölbte Schuppenketten an Rändelschrauben, der vordere Schluß fehlt beidseitig, rechts mit der hessischen Kokarde. Die Nackenschiene mit 2 Kugelnieten. Innen ohne Futter, der rot gefüttert Nackenschirm etwas aus der Form. Größe 54. Deutlichere Trage- und Alterungsspuren, Zustand 2-3 .
291642
€ 2.800,00

Hessen Pickelhaube Feldgrau für Mannschaften Infanterie

Kammerstück, um 1915. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in Eisen feldgrau. Vorn das hessische Helmemblem. Kreuzblatt, die abnehmbare Spitze mit Bajonettverschluss. Ledersturmriemen an Knopf 91, komplett mit beiden Kokarden, die Nackenschiene ohne Lüftungsschieber. Innen mit gelaschtem Lederfutter, Größe ca. 56. Getragener Helm, seit 1918 ungereinigt in unberührtem original Zustand.

Ein seltener Helm.




351899
€ 2.450,00

Hessen Pickelhaube für einen Reserve-Offizier in den Großherzoglich hessischen Regimentern 116, 118 oder 168

Um 1900. Eleganter Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen. Matt vergoldetes Helmemblem mit aufpolierten Kanten und durchbrochener Krone. Kreuzblatt mit Kugelschrauben und der kanelierten hessischen Spitze. Gewölbte Schuppenketten an Rosetten, beide Kokarden, die Nackenschiene nach hessischer Art mit 2 Kugelsplinten. Innen braunes Schweißleder mit braunem Futter. Größe 55. Nur minimal getragen, Zustand 1a.
291574
€ 3.800,00

Hessen Pickelhaube für einen Unteroffizier im Leib-Dragoner-Regiment (2. Großherzogl. Hess.) Nr. 24

Standort Darmstadt, um 1910. Schwerer Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in silberner Ausführung. Glattes Kreuzblatt mit Buckelschrauben, gekehlte Dienstspitze in der besonderen hessischen Ausführung. Die Nackenschiene mit Kugelnieten. Gewölbte Schuppenketten, seitlich an Rosetten mit Eisenschrauben, komplett mit beiden Kokarden in der Ausführung für Unteroffiziere. Innen mit schwarzem gelaschten Schweißleder. Größe 56. Leicht getragen, in gutem unberührten original Zustand. Sehr selten.
247727
€ 3.200,00

Hessen-Darmstadt Pickelhaube Modell 1849 für Offiziere der Infanterie

Hoher schwerer Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in feuervergoldeter Ausführung. Besonders schön geprägtes Helmemblem mit dem stehenden hessischen Löwen im offenen Lorbeer- und Eichenlaubkranz, Kreuzblatt mit gekehlter Spitze, oben abschraubbar für den Paradebusch. Breite gewölbte Schuppenketten an Rändelschrauben, rechts mit der hessischen Kokarde in echt Silber, fein lackiert. Die Nackenschiene mit 2 Kugelnieten. Innen feines schwarzes Lederfutter, der Vorderschirm grün, der Nackenschirm rot gefüttert. Nur leicht getragen, in besonders schönem unberührten Originalzustand.
208845
€ 6.500,00

Hessen Pickelhaube für einen Reserveoffizier der Train-Abteilung Nr. 18

Darmstadt, um 1913. Eleganter Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. Helmemblem in Offiziersausführung mit durchbrochener Krone mit aufgelegtem silbernen Reservekreuz "Gott Ehre Vaterland", Kreuzblatt und Nackenschiene mit Kugelnieten, gewölbte Schuppenkette mit beiden Kokarden Offiziersausführung. Innen dunkelbraunes Schweißleder mit rotbraunem Seidenfutter beschädigt. Größe 56. Nur leicht getragen in gutem Zustand. Ein sehr schöner Helm.
270897
€ 2.950,00
9

Hessen Pickelhaube Feldgrau für Mannschaften im Großherzoglichen Artilleriekorps, 1. Großherzoglich Hessisches Feldartillerie-Regiment Nr. 25

Standort Darmstadt, Kammerstück, um 1915. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in Eisen feldgrau. Vorn das hessische Helmemblem. Kreuzblatt, die abnehmbare Kugelspitze mit Bajonettverschluss. Ledersturmriemen an Knopf 91, komplett mit beiden Kokarden, die Nackenschiene mit Lüftungsschieber. Innen mit gelaschtem Lederfutter, in der Kalotte vorne zwei alt verschlossene Löcher, im Nackenschirm Kammerstempel "FAR 25". Größe 54. Getragen, der Sturmriemen gerissen und unauffällig neu verklebt. Zustand 2.

Ein seltener Helm.




339535
€ 2.300,00

Hessen Pickelhaube für Unteroffiziere im Leibgarde-Infanterie-Regt. Nr. 115

Standort Darmstadt, um 1910. Lederhelm in Kammerqualität, komplett mit allen Beschlägen in Neusilber. Das Helmemblem mit doppeltem Lorbeer- und Eichenlaubkranz, darauf der aufgelegte Stern des Hausordens, darüber das Bandeau "1621". Kreuzblatt, gekehlte abnehmbare Spitze in der typisch hessischen Ausführung. Flache Schuppenketten an Knopf 91, komplett mit beiden Kokarden, die Nackenschiene mit Lüftungsschieber. Innen mit gelaschtem Lederfutter. Größe 52. Getragen, der Lack mit Abplatzungen, der Nackenschirm entlang der Schiene leicht angebrochen. Zustand 2-.




337811
€ 2.800,00

Hessen feldgraue Ersatzpickelhaube aus Filz für Mannschaften im Infanterie-Leibregiment Großherzogin (3. Großherzoglich Hessisches) Nr. 117

Friedensstandort Mainz. Kammerstück, um 1915. Ersatzhelm aus Filz, komplett mit allen Beschlägen in Messing. Helmemblem für Mannschaften, seitlich auf dem Eichenlaub- und Lorbeerbruch mit aufgelegten Jahreszahlen "1697" und "1897". Kreuzblatt mit abnehmbarer Dienstspitze in der hessischen Ausführung. Ledersturmriemen an Knopf 91, komplett mit beiden Kokarden. Innen braunes gelaschtes Lederfutter, mit Hersteller "J. Bambus & Co.". Im Nackenschirm leider nicht mehr lesbarer Kammerstempel. Größe 55. Nur leicht getragen, Zustand 2. 
Sehr selten.
318584
€ 3.000,00
9

Hessen Pickelhaube für Offiziere im Infanterie-Leibregiment Großherzogin (3. Großherzoglich Hessisches) Nr. 117

Standort Mainz, um 1910. Eleganter Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. Das Helmemblem in Offiziersausführung mit durchbrochener Krone, feuervergoldet mit aufpolierten Kanten. Seitlich auf dem Eichenlaub- und Lorbeerbruch mit aufgelegten Jahreszahlen "1697" und "1897". Das Kreuzblatt und Nackenschiene mit Kugelnieten, gewölbte Schuppenkette mit beiden Kokarden. Hohe elegante Dienstspitze in der besonderen hessischen Ausführung. Innen braunes Schweißleder und Seidenfutter. Innen mit Papiervignette mit Größenangabe "54 1/2". Der Helm ist eicht getragen, in gutem Zustand, sehr selten.
304297
€ 4.200,00

Hessen Pickelhaube für Mannschaften im Infanterie-Leibregiment Großherzogin (3. Großherzoglich Hessisches) Nr. 117; II. Bataillon

Standort Mainz, Kammerstück um 1900. Schwerer Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen. Helmemblem für Mannschaften, seitlich auf dem Eichenlaub- und Lorbeerbruch mit aufgelegten Jahreszahlen "1697" und "1897". Kreuzblatt mit abnehmbarer Dienstspitze in der hessischen Ausführung. Die Nackenschiene mit Lüftungsschieber. Ledersturmriemen an Knopf 91, komplett mit beiden Kokarden. Innen schwarzes gelaschtes Lederfutter. Größe 56. Im Nackenschirm mit Kammerstempeln "1900, II B, 8 C". Leicht getragen, noch ungereinigt in unberührter Originalerhaltung, Zustand 2. Ein sehr schöner und seltener Helm.
312606
€ 2.850,00
7

Hessen Tellermütze für Mannschaften im Leib-Dragoner-Regiment (2. Großherzogl. Hess.) Nr. 24

Standort Darmstadt. Eigentumsstück, um 1910. Schwarzes Tuch mit weißem Besatzstreifen und Vorstößen, komplett mit beiden Kokarden. Innen mit braunem Schweißband und orangenem Futter, mit Markierung des Herstellers "Ph. Lorz Darmstadt", Stempel "II. Esc.", Trägersignatur "Drag. Spahn". Größe 53. Zustand 2.
291416
€ 850,00

Hessen Pickelhaube M 1915 für einen Offizier im Infanterie-Leibregiment Großherzogin (2. Großherzogl. Hess.) Nr. 117, 9. Kompanie

Heimatstandort Mainz, um 1916. Eleganter Lederhelm in Friedensqualität, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. Das Helmemblem seitlich mit den aufgelegten Bandeaus der Jahreszahlen "1697" und "1897" zur 200Jahrfeier des Regiments. Vorn aufgelegt der silberne Anker mit gekreuzter Axt und Pike, welche nur von der 9. Kompanie Pioniere getragen wurde. Das Kreuzblatt mit Kugelschrauben, die Nackenschiene mit Kugelnieten. Gewölbte Schuppenkette bereits aus Kriegsmetall an verdecktem Knopf 91 (wurde 1915 eingeführt), mit beiden Kokarden in Offiziersausführung. Innen hellbraunes Schweißleder und rotbraunes Seidenfutter. Größe 57. Unter dem Helmemblem befinden sich alte Doppellöcher, sehr wahrscheinlich durch einen Regimentswechsel des Offiziers zu den 177ern. Nur leicht getragen in gutem Zustand.
Mit Sicherheit einer der seltensten Helme der Hessischen Armee. Die 9. Pionier Kompanie im Inf. Leibrgt. Nr. 117 hatte sicher nicht mehr als maximal 5 Offiziere !
223871
€ 6.500,00
8

Hessen Pickelhaube für Offiziere im Leib-Dragoner-Regiment (2. Großherzogl.Hess.) Nr. 24

Standort Darmstadt, um 1910. Eleganter Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in silberner Ausführung. Das Helmwappen "frostig" versilbert mit aufpolierten Kanten, glattes Kreuzblatt mit Buckelschrauben, hohe gekehlte Dienstspitze in der besonderen hessischen Ausführung. Die Nackenschiene mit Kugelnieten, gewölbte Schuppenketten, komplett mit beiden Kokarden. Innen mit braunem Schweißleder und grünem Seidenfutter, Größe 56. Nahezu ungetragen, in neuwertigem Zustand - "in mint condition".
Extrem selten.
282767
€ 6.000,00
6

Hessen Schirmmütze für einen Offizier in einem Infanterie-Regiment

Eigentumstück, um 1900. Blaues Tuch mit rotem Bund und Vorstößen, komplett mit Reichskokarde über der hessischen Kokarde. Innen hellbraunes Schweißleder und gelbes Futter, die Markierung des Herstellers unleserlich. Größe 56. Zustand 2.
291833
€ 400,00

Hessen Pickelhaube für einen Unteroffizier im Leibgarde-Infanterie-Regiment (1. Großherzoglich Hessisches) Nr. 115 mit Paradebusch

Standort Darmstadt, um 1910. Eigentumstück in Kammerqualität, komplett mit allen Beschlägen in Neusilber. Das Helmemblem mit doppeltem Lorbeer- und Eichenlaubkranz, darauf der aufgelegte Stern des Hausordens, darüber das Bandeau "1621". Kreuzblatt, originaler hessischer Paradetrichter mit schwarzem Roßhaarbusch, Flache Schuppenketten an Knopf 91, komplett mit beiden Kokarden, die Nackenschiene mit Lüftungsschieber. Innen mit gelaschtem Lederfutter. Größe 53. Zustand 2.
291646
€ 4.500,00
7

Hessen Pickelhaube für Mannschaften im Infanterie-Leibregiment Großherzogin (3. Großherzoglich Hessisches) Nr. 117

Standort Mainz, Eigentumstück um 1910. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen. Helmemblem für Mannschaften, seitlich auf dem Eichenlaub- und Lorbeerbruch mit aufgelegten Jahreszahlen "1697" und "1897". Kreuzblatt mit abnehmbarem hessischen Paradetrichter und schwarzem Roßhaarbusch. Die Nackenschiene mit Lüftungsschieber. Schwarzer Ledersturmriemen an Knopf 91, komplett mit beiden Kokarden. Innen schwarzes gelaschtes Lederfutter. Größe 57. Leicht getragen, Zustand 2. Ein sehr schöner und seltener Helm.
290841
€ 3.500,00
8

Hessen Pickelhaube für einen Einjährig-Freiwilligen in den Großherzoglich Hessischen Regimentern 116, 118 oder 168

Eigentumstück um 1900. Eleganter Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen. Helmemblem in Offiziersqualität, Kreuzblatt mit abnehmbarer kannelierter Spitze. Die Nackenschiene noch ohne Lüftungsschieber. Schwarzer Ledersturmriemen an Knopf 91, komplett mit beiden Kokarden. Innen hellbraunes Lederschweißband und roséfarbenes Futter, der Nackenschirm rot gefüttert. Größe 53. Nur leicht getragen, Zustand 2.
291565
€ 2.600,00

Hessen-Darmstadt Pickelhaube für einen Offizier in den Infanterie-Regimentern Nr. 116, 118 oder 168 oder Train-Abteilung Nr. 18

Um 1910. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. Das Helmemblem in Offiziersausführung mit durchbrochener Krone, feuervergoldet mit aufpolierten Kanten. Das Kreuzblatt und Nackenschiene mit Kugelnieten, gewölbte Schuppenkette an Steckrosetten mit beiden Kokarden. Dienstspitze in der besonderen hessischen Ausführung. Innen hellbraunes Schweißleder und lachsfarbenes Futter. Größe 54. Die Glocke mit einer Bruchstelle, sonst eigentlich schön erhalten. Zustand 2-.
328992
€ 2.300,00

Hessen Pickelhaube für einen Offizier im Leib-Dragoner-Regiment (2. Großherzogl.Hess.) Nr. 24

Standort Darmstadt, um 1900. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in silberner Ausführung, glattes Kreuzblatt mit Buckelschrauben. Löwenemblem, Nackenschiene mit Kugelnieten, der obere Niet ersetzt, gewölbte Schuppenkette an Rosetten, mit beiden Kokarden. Komplett in der Paradeausführung mit schwarzem Büffelhaar-Paradebusch und dem besonderen hessischen Trichter. Innen mit hellem Lederschweißband und beschädigtem Seidenfutter. Größe 56. Das Leder mit leichten Alterungsspuren. Insgesamt gut erhalten. Zustand 2.



309737
€ 4.500,00
7

Hessen Schirmmütze für einen Offizier im 1. Großherzoglich Hessischen Landwehr-Regiment Nr. 115

Standort Darmstadt/Friedberg. Eigentumsstück um 1890. Dunkelblaue Schirmmütze mit rotem Bund und roten Vorstößen, die Kokarde mit Landwehrkreuz (die Reichskokarde wurde erst ab 1897 getragen). Innen mit schwarzen Schweißleder und purpurnen Futter, mit Markierung des Herstellers "A. Lang Darmstadt". Größe 56. Leicht getragen, mit kleinen Mottenlöchern. Zustand 2.
291812
€ 450,00

Hessen-Darmstadt Paar Epauletten für einen hohen Staatsbeamten, Polizeipräsidenten o.ä.

um 1850. Große schwere Epauletten. Goldene Felder und Monde, mit handgesticktem hessichen Wappen, starre goldene Kantillen, die Unterseite mit roter Tuchunterlage. Komplett im passenden Karton, im Deckel mit schönem Herstelleretikett "Gold- und Silberdrahtfabrik desgleichen Manufactur vin Gespinnsten so wie von allen Posamentier-Artikeln sowohl in achtem als auch plattiertem Gold und Silber, insbesondere zum Behulf des Militairs - H. des Coudres in Hessen.Cassel." . Nur leicht getragen in sehr schönem Zustand.
216254
€ 2.000,00

Hessen Pickelhaube Modell 1871 für Mannschaften im Leibgarde-Infanterie-Regiment (1. Großherzoglich Hessisches) Nr. 115

Standort Darmstadt, um 1871. Schweres Kammerstück, komplett mit allen Beschlägen. Helmemblem mit großem Bandeau "1621", Kreuzblatt mit der besonderen hessischen Dienstspitze, abnehmbar. Gewölbte Schuppenketten an den 1871 eingeführten Steck-Rosetten, rechts die hessische Kokarde. Die Nackenschiene mit 2 Kugelnieten. Innen gelaschtes Lederfutter. Im Nackenschirm mit schönem Kammerstempel "I.R. 115" und Größe "58". Zustand 2.

Ein schön erhaltener, seltener Helm.








342088
€ 3.200,00
9

Hessen-Darmstadt Pickelhaube für einen Unteroffizier im 1. Großherzlichen Hessischen Feldartillerie-Regiment Nr. 25

Standort Darmstadt. Kammerstück, um 1900. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen. Helmemblem, Kreuzblatt mit abnehmbarer Kugel, gewölbte Schuppenkette an Knopf 91, mit beiden Kokarden. Innen gelaschtes Lederfutter, im Nackenschirm Kammerstempel "4. B. - 1905". Größe 56. Getragen, mit leichten Alterungsspuren, Zustand 2.
291551
€ 2.700,00