Troisième Reich 1933-1945

tous les articles 53
dernier 4 semaines 20
dernier 14 jours 11
dernier semaine 8
6

Deutscher Schützen-Verband Hirschfänger.

Zierliche Keilklinge mit beidseitiger Ätzung, Hersteller "E.&F. Hörster Solingen". Unbeschädigter weißer Kunststoffgriff mit aufgelegten gekreuzten Gewehren, alle Beschläge vernickelt, schwarze Lederscheide mit ebenfalls vernickelten Beschlägen, komplett mit grünem Portepee. Nur leicht getragen, in sehr guter Erhaltung Zustand 2.
381836
€ 2.500,00
2

Sturmabteilung (SA) Gehänge für den Dienstdolch M 33 .

Braunes Leder, vernickelte Beschläge, mit Koppeltrageschlaufe, alle Teile rückseitig gestempelt, getragen, mit Alterspuren. Zustand 2-
381744
€ 200,00
2

III.Reich Justiz Portepee für den Säbel .

Schmale Ausführung mit 13mm breitem Lederriemen, goldene Durchzüge, Quaste und Kranz aus Goldgespinnst mit Karmesinroten Durchzügen, ungetragen, selten. Zustand 2
381400
€ 620,00
8

Deutscher Schützen-Verband (DSV) Hirschfänger.

Zierliche Keilklinge mit beidseitiger Ätzung, Hersteller "Alcoso ACS Solingen", unbeschädigter weißer Kunststoffgriff mit aufgelegten gekreuzten Gewehren, alle Beschläge vernickelt. Schwarze Lederscheide mit Stahlbeschlägen, diese weisen leichte Korrosionsansätze auf. Getragen mit normalen Altersspuren. Zustand 2-
360473
€ 1.550,00
4

Reichsfinanzverwaltung Dolch für Landzoll-Beamte .

Saubere Klinge des Herstellers "WKC Solingen", Knauf und Parierstange aus Aluminium, die Versilberung schon stellenweise abgetragen, die Griffbelederung etwas verblasst, intakte Drahtwicklung, die Scheidenbeschläge aus versilbertem Eisen, die Versilberung mit leichten Fehlstellen, die dunkelgrüne Belederung noch sehr gut erhalten, getragen, aber noch in guter Erhaltung. Zustand 2-
309734
€ 2.000,00

Prunkdolch als Geschenk an Dr. Helmut Otto zur Ernennung zum Oberbürgermeister der Stadt Solingen am 3. April 1933 von der NSDAP-Ortsgruppe Solingen-Altstadt.

Zweischneidige aus echtem Damast gefertigte Klinge, das Zentrum mit in Durchbruchsarbeit gefertigter, plastischer Schlangendarstellung mit eingesetzten Silberaugen, die Fehlschärfe terzseitig mit den in Gold eingelegten Initialen „HO“, quartseitig mit der Widmung „Zur Erinnerung an die Bestätigung unseres Kreisleiters z. Oberbürgermeister - Ortsgruppe Solingen-Altstadt“. Silbernes, geschwungenes Griffstück mit beidseitig applizierter, stilisierter Darstellung eines springenden Hirschs sowie eines Hakenkreuzes und Sonnenrads. Der Nietkopf mit eingesetztem, grünem Edelstein, die Griffunterseite gepunzt "Simmel Solingen" und Silberstempel "800" sowie darüber einem "A". Die Unterseite des silbernen Stichblattes mit gravierten Sinnsprüchen "Nenn es auch schlecht und erkenne das Schlechte" und "Friste nicht Friede dem Frevel" (Dies ein Zitat aus der Edda). Schwarze Lederscheide mit Neusilberbeschlägen und zwei Trageringen. Guter Erhaltungszustand. Zustand 2.

Gesamtlänge 340 mm.

Helmut Otto nahm am 1. Weltkrieg teil, war Freikorpsmitglied und trat 1931 der NSDAP bei. Am 3. April 1933 wurde er zum Oberbürgermeister der Stadt Solingen gewählt. 1937 wurde er zudem zum kommissarischen Oberbürgermeister von Düsseldorf ernannt. Bis 1940 fungierte er als Reichskommissar für Warschau, von 1940 bis 1944 als Leitender Sanitätsarzt der Wehrmacht in Brüssel und bis Kriegsende als Oberstabsarzt in Hamburg.
289863
€ 20.000,00
2

III. Reich Herstelleretikett für Blankwaffen von "Carl Eickhorn Solingen" .

Pappetikett, schildförmig mit Aufdruck, Zustand 2
286760
€ 125,00
2

III. Reich Herstelleretikett für Blankwaffen von "Carl Eickhorn Solingen" .

Pappetikett, schildförmig mit Aufdruck. Unbenutzt, Zustand 2
261226
€ 125,00
2

III. Reich Herstelleretikett für Blankwaffen von "Carl Eickhorn Solingen" .

Pappetikett, schildförmig mit Aufdruck, Zustand 2
286761
€ 125,00
2

III.Reich Justiz Portepee für das Seitengewehr der Gerichtsboten .

Schmale Ausführung (13mm) mit schwarzem Lederriemen und Schieber, diese ohne Durchzüge, Quaste und Kranz aus Goldgespinnst mit karmesinroten Durchzügen, getragen, selten. Zustand 
380476
€ 700,00
2

III.Reich Justiz Portepee für das Seitengewehr, für Hauptwachtmeister .

Ausführung mit 18mm breitem Stoffriemen, rote Durchzüge, Quaste und Kranz und Stängel ebenfalls mit karmesinroten Durchzügen, ungetragen, selten. Zustand 2++
380475
€ 650,00
2

Sturmabteilung (SA) Gehänge für den Dienstdolch M 33 .

Braunes Leder, Beschläge aus Nickel, getragen. Zustand 2-
380495
€ 150,00
5

Sturmabteilung (SA) Dienstdolch M 1933 .

Späte Fertigung, etwas fleckige Klinge mit RZM-Code "M7/2", für Emil Voos Waffenfabrik Solingen, der brauner Holzgriff, ein Spannungsriss über dem Emblem, der Adler wiedereingesetzt, die Scheide braun lackiert und mit Schutzlack überzogen, Beschläge vernickelt. Ein gut erhaltener Dolch. Zustand 2
380465
€ 680,00
5

Sturmabteilung (SA) Dienstdolch M33 .

Spätere Fertigung mit Herstellercode "RZM M7/13" für Arthur Schüttelhofer & Co., Solingen-Wald, recht saubere Klinge, vernickelte Zinkbeschläge mit typischen Korrosionsansätzen, brauner Holzgriff mit original eingesetzte Embleme, braun lackierte Scheide mit vernickelten Stahlbeschlägen, getragen aber noch in sehr guter Erhaltung. Zustand 2-
380464
€ 750,00
2

Sturmabteilung (SA) Gehänge für den Dienstdolch M 33 .

Braunes Leder, vernickelte Beschläge, mit beschädigter Koppeltrageschlaufe, getragen. Zustand 2-
372350
€ 160,00

III. Reich Dolch für Beamte des Diplomatischen Korps

Es handelt sich hierbei um eine Fertigung der Firma Alcoso, Solingen. Die Griffbeschläge in Nickelausführung, unbeschädigte Perlmuttgriffschalen. Saubere Klinge mit ganz leichten Altersflecken, rückseitig mit dem Herstellerzeichen "Alcoso AWS Solingen". Die Scheide unbeschädigt, leicht gedunkelt. Oben auf dem Knauf die Kopfschraube mit leichten Kratzspuren (der Dolch wurde schon einmal geöffnet). Komplett mit dem original geknoteten Portepee, allerdings in der normalen Wehrmacht-Ausführung. Der Dolch ist getragen, die Versilberung ist noch gut erhalten, in gutem Zustand. Ein sehr seltenes Stück.
303616
€ 8.500,00
6

Reichsfinanzverwaltung Dolch für Landzoll-Beamte .

Sehr saubere Klinge des Herstellers "Original Eickhorn Solingen", Aluminiumbeschläge, dunkel grün belederter Griff mit intakter Drahtwicklung, ebenfalls dunkel grün belederte Scheide mit Eisenbeschlägen, kleine Beschädigung zwischen oberen und mittleren Bänder, sonst sehr gut erhaltener Dolch mit leichten Alterspuren. Zustand 2
380305
€ 2.500,00
6

Sturmabteilung (SA) Dienstdolch M33 .

Frühere Fertigung. Sehr gut erhaltene, saubere Klinge des extrem seltenen Herstellers "Herbertz & Meuerer Solingen-Gräfrath", Neusilberbeschläge, die Parierstange mit "He" für SA-Gruppe Hessen gestempelt, Neusilberadler und SA-Emblem sitzen perfekt, die Scheide brüniert, die Scheidenbeschläge ebenfalls aus Neusilber. Wenig getragen in sehr guter Erhaltung. Zustand 2
378406
€ 1.350,00
7

Sturmabteilung (SA) Dienstdolch M 33 .

Frühere Fertigung. Sehr saubere Klinge des sehr seltenen Herstellers "Adolf Völker Schmalkalden", Nickelbeschläge, das Parierstück mit "No" für SA-Gruppe Nordsee versehen, brauner Holzgriff, die Griffembleme original eingesetzt, brünierte Scheide mit Neusilberbeschlägen, mit kurzem Lederhänger. Nur geringe Alterspuren, ein schöner Dolch. Zustand 2+
379825
€ 1.550,00
5

Sturmabteilung (SA) Dienstdolch M 1933 .

Späte Fertigung mit vernickelten Beschlägen. Etwas fleckige Klinge mit  RZM-Code"M7/68" für Tiger Solingen, unbeschädigter Griff, der Adler vermutlich wiedereingesetzt, Braun lackierte Scheide mit nur ein paar "Haarrissen", vernickelte Beschläge, mit kurzem Lederhänger. Ein gut erhaltener Dolch. Zustand 2
372544
€ 720,00
6

NSDAP Extraseitengewehr eines Unterrichtteilnehmers des NSDAP-Reichsschule Feldafing.

Kurze Ausführung, abgesehen von ein paar Altersflecken recht saubere Klinge, Hersteller "Original Eickhorn Solingen", frontseitig mit eingravierter Devise der Reichsschule Feldafing "Ehre, Kraft, Freiheit", Zinkgefäß, die Vernickelung noch gut erhalten, der Druckknopf intakt, die Scheide wurde, zeitgenössisch, nachlackiert, mit Koppelschuh. Getragen, aber noch gut erhalten. Zustand 2
 

Die Reichsschule Feldafing hatte zunächst ihren Sitz in einer Villa über dem Starnberger See, bevor sie zu einer Privatschule der SA-Führung wurde. Sie wurde am 1. April 1934 von Ernst Röhm eröffnet. Die Schule wurde zu Anfang mit Militärspenden und -betten eingerichtet. Die Lehrer waren SA-Mitglieder und es wurde nach staatlichen Lehrplänen mit Wehrsport unterrichtet. Nach dem Reichsausleseverfahren konnte jeder Reichsgau jährlich drei Kandidaten nach Feldafing schicken, nur Berlin und München je fünf. Das ehemalige, heute zu Appartement-Wohnungen umgebaute Schulgebäude diente als Verwaltungsgebäude für die Reichsschule. Nach dem Krieg wurde das Gebäude bis 1978 als Schulhaus des Internats „Institut Dr. Greite“ genutzt, das von dem ehemaligen SS-Sturmbannführer Walter Greite (1907–1984) geleitet wurde. 1938 bezog die Schule nach Plänen von Alois Degano einen Neubau und wurde in Reichsschule der NSDAP Feldafing (RSF) umbenannt. Die Schule stand unter der Schirmherrschaft der Parteikanzlei der NSDAP. Auf einem benachbarten Grundstück wurde 1942 ein Außenlager des Konzentrationslagers Dachau eingerichtet. Die Schule wurde am 23. April 1945 aufgelöst, ihre Schüler wurden nach dem Zweiten Weltkrieg auf Anordnung der Besatzungsmächte bis zum Jahre 1949 vom höheren Bildungsweg ausgeschlossen. Auf dem Gelände der Reichsschule wurde von der US-Militärverwaltung das DP-Lager Feldafing zur Unterbringung jüdischer so genannter Displaced Persons eingerichtet. Nach der Auflösung des Lagers 1951 übernahm die Bundeswehr das Gebäude. Auf dem Gelände befindet sich auch das „Villino“, ein 1912 errichtetes Haus, an dem auch der Schriftsteller Thomas Mann zeitweise einen Anteil besessen hatte. Siehe auch: DP-Lager Feldafing und Fernmeldeschule und Fachschule des Heeres für Elektrotechnik Funktion.
379427
€ 950,00
9

III. Reich Nationalpolitische Erziehungsanstalt (NPEA) Dolch für Schulungsleiter auf der N.P.E.A. Schule Backnang.

Schöne Fertigung der Fa. Eickhorn Solingen um 1938. Saubere Klinge mit Devise "Mehr sein als Scheinen"-und doppeltem Hersteller "Eickhorn Solingen"-und RZM-Code" M7/66 1938", angelaufene Nickelbeschläge, die Unterseite der Parierstange mit "B 22" nummeriert, der brauner Holzgriff ist unbeschädigt, jedoch der Adler wurde (zeitgenössisch) wiedereingesetzt, sehr schöne, olive-grün lackierte Scheide ohne Beulen-und Druckstellen mit dem Koppelschuh. Ein seltener Dolch in gutem Zustand


















366817
€ 6.200,00
4

III. Reich Postschutz Dienstseitengewehr .

Sehr saubere, vernickelte Klinge mit Herstellerstempel "Paul Weyersberg & Co. Solingen" sowie dem Stempel "DRP 1068". Vernickeltes Zinkgefäß mit gewaffelten Bakelitgriffschalen. Schwarz lackierte Stahlscheide, mit schwarzer Seitengewehrtragetasch,  diese rückseitig gestempelt "D.R.P." Ein seltenes Stück in gutem Originalzustand. Zustand 2
277811
€ 900,00
7

III. Reich Zollgrenzschutz Schießpreis-Ehrensäbel für einen Offizier

Es handelt sich um eine Fertigung um 1933. Vernickelte Klinge mit beidseitiger Zierätzung. Auf der Vorderseite "Gewidmet von der Firma Mohr & Speyer Köln A-G." Rankenmuster, auf der Rückseite "Bez. Zoll Kom. H. Nord Aachen, I. Preis 1933" (= Bezirks Zoll Kommando Hauptverwaltung Nord Aachen), unter der Fehlschärfe mit Hersteller "P D L". Vergoldetes Messinggefäß mit Löwenkopf mit roten Glasaugen, der Parierbügel mit Eichenlaubdekor, auf der Parierstange mit gekreuzten Säbeln und Lanzen. Die Stahlscheide mit neuer Lackierung. Komplett mit dem original Portepee für Zolloffizier. Nur leicht getragen, Zustand 2+. Sehr selten.
274589
€ 3.200,00
7

III. Reich Dolch für Staatsbeamte im höheren Dienst .

Fertigung der Firma "Carl Eickhorn Solingen", im Gegensatz zu den Dolchen für Staatsbeamte im normalen und gehobenem Dienst hat dieser Dolch alle Beschläge in vergoldeter Ausführung, die Griffschalen in Perlmutt. Sehr schöne blanke Klinge mit Herstellerbezeichnung "Original Eickhorn Solingen", die Nummerngleichheit der Einzelteile wurde nicht geprüft. Der Dolch ist leicht getragen in gutem Zustand, die original Vergoldung der Beschläge zu 80 % erhalten. Zustand 2- 
Ein ausgesprochen seltener Dolch.

Die Staatsbeamten im höheren Dienst waren Regierungsinspektoren, Staatssekretäre etc. und mit den Generalsrängen in der Wehrmacht vergleichbar.
365753
€ 17.000,00
7

III. Reich Dolch für Staatsbeamte im höheren Dienst in Gold

Fertigung der Firma "Carl Eickhorn Solingen". Im Gegensatz zu den Staatsbeamtendolchen für den normalen und gehobenem Dienst hat der Dolch für Beamte im höheren Dienst alle Beschläge in vergoldeter Ausführung, der Griff in Perlmutt, blanke Klinge mit Hersteller "Original Eickhorn Solingen", schöne, unbeschädigte Scheide, komplett mit Gehänge. Der Dolch ist nur leicht getragen in sehr schöner Erhaltung. Es handelt sich hierbei um einen der seltensten Dolche der III. Reiches.
Die Staatsbeamte im höheren Dienst waren Regierungsinspektoren, Staatssekretäre etc. und mit den Generalsrängen in der Wehrmacht vergleichbar.
295757
2

III. Reich Papp-Anhänger für Blankwaffen von "Hörster" .

Schildförmiger Papp-Anhänger, rot auf Silber bedruckt "Hörster blanke Waffen Deutsche Wertarbeit", selten, da normalerweise nach Erwerb weggeworfen. Zustand 2

Passt an alle Blankwaffen von Hörster.

377814
€ 350,00
2

III. Reich Herstelleretikett für Blankwaffen von "Carl Eickhorn Solingen" .

Pappetikett, schildförmig mit Aufdruck. Unbenutzt, Zustand 2
261126
€ 125,00
7

Sturmabteilung (SA) Dienstdolch M 33 .

Frühe Fertigung. Saubere Klinge, nur kleine Närbchen auf der Fehlschärfe, Hersteller "E.P&S. Solingen" für Ernst Pack & Söhne, schöner Hellbrauner Holzgriff mit Neusilberbeschlägen, die Parierstange mit "Nm" für SA-Gruppe Nordmark versehen, die Scheide braun nachlackiert (zeitgenössisch), die Scheidenbeschläge ebenfalls aus Neusilber, der Ortball etwas gestaucht. Ein schöner Dolch. Zustand 2
376434
€ 1.150,00
7

Sturmabteilung (SA) Dienstdolch M 33 .

Saubere Klinge mit sehr seltenem Hersteller "Gottfr. Hoppe Söhne Solingen", im Fehlschärfe Bereich wurden die kleine Närbchen gereinigt, Nickelbeschläge, das Parierstück mit "Fr" für SA-Gruppe Franken versehen, brauner Holzgriff mit leichten Stoßstellen, brünierte und mit Zaponlack überzogene Scheide mit Neusilberbeschlägen. Wenig getragener Dolch in sehr gutem Zustand.
376399
€ 1.450,00
7

Sturmabteilung (SA) Dienstdolch M 33 .

Sehr saubere Klinge mit seltenem Hersteller "Malsch & Ambronn Steinbach", Nickelbeschläge, das Parierstück mit "SA" für SA-Gruppe Sachsen versehen, brauner Holzgriff mit einer Kleine Abplatzung am Adler, brünierte Scheide mit Neusilberbeschlägen, komplett mit kurzem Lederhänger. Wenig getragener Dolch in sehr gutem Zustand.
376383
€ 1.350,00
9

Reichsfinanzverwaltung Dolch für Landzoll-Beamte .

Gereinigte Klinge, Hersteller "E. & F. Hörster Solingen", Knauf und Parierstange aus Aluminium, die Scheidenbeschläge aus Eisen vernickelt, die Belederung und die Drahtwicklung intakt. Leicht getragen, Zustand 2.
355541
€ 1.950,00
2

III. Reich Herstelleretikett für Blankwaffen von "Carl Eickhorn Solingen" .

Pappetikett, schildförmig mit Aufdruck. Unbenutzt, Zustand 2
261224
€ 125,00
2

III. Reich Strafvollzug Portepee für das Seitengewehr.

Ausführung für einen Angehörigen des einfachen Dienstes, ab 1943. Band , Schieber und Stengel in Dunkelgrün, Krone und Eichel Dunkelgrün mit goldenen Durchzügen. Ungetragen, sehr selten. Zustand 1
357722
€ 600,00
2

III. Reich Herstelleretikett für Blankwaffen von "Carl Eickhorn Solingen" .

Pappetikett, schildförmig mit Aufdruck. Unbenutzt, Zustand 2
261219
€ 125,00
6

Dolch für Bahnschutzbeamte 1. Modell

Es handelt sich hierbei um eine sehr schöne Fertigung der Fa. Robert Klaas Solingen. Abgesehen von einem dunklen Fleck sehr saubere Klinge mit kleinem Herstellerzeichen "Rob. Klaas Solingen", die Parierstange und der Knauf in Buntmetallausführung, versilbert mit schöner Patina, unbeschädigter schwarzer Kunststoffgriff, die Stahlscheide ohne Beulen. Komplett mit Portepee. Seltener Dolch in sehr guter Erhaltung. Zustand 2






339783
€ 3.500,00
5

NPEA Dolch für Schüler/Absolventen der NPEA Naumburg .

Klinge von "Karl Burgsmüller Berlin-Charlottenburg 5" mit einigen Flecken,  die Devise noch einwandfrei, Aluminiumbeschläge, das Parierstück gestempelt "N448", brauner Holzgriff mit leichten Druckstellen, Stahlscheide olive-grün lackiert, diese weist leichte Korrosionsansätze auf, mit originaler Seitengewehrtragetasche, getragenes Stück, in guter Erhaltung, selten. Zustand 2-
367796
€ 6.500,00
3

Sturmabteilung (SA) Gehänge für den Dienstdolch M 33 .

Braunes Leder, vernickelte Beschläge, rückseitig Hersteller, mit Koppeltrageschlaufe, getragen, mit Alterspuren. Zustand 2-
374862
€ 160,00
6

Reichsbahn Wasserschutz Dolch Modell 1938 für Führer.

Es handelt sich hierbei um die klassische Fertigung der Fa. Eickhorn, Solingen. Die Griff- und Scheidenbeschläge in Buntmetall versilbert, schwarzes Griffstück. Sehr saubere, vernickelte Klinge mit Herstellerbezeichnung "Original Eickhorn Solingen". Die Scheide ohne Beulen und Dellen. Leicht getragen, in sehr schönem Zustand.

Die Deutsche Reichsbahn unterhielt im III. Reich mehrere Eisenbahnfähren, die zwischen Deutschland und Dänemark verkehrten. Die wenigen Bahnschutzführer, die auf diesen Schiffen Dienst taten trugen diesen Dolch zusammen mit einer der Marine ähnlichen dunkelblauen Uniform. Mit Sicherheit einer der seltensten Dolche des III. Reiches.
278315
€ 25.000,00
8

III. Reich Dolch für Staatsbeamte.

Fertigung der Firma "Alexander Coppel Solingen", die Griffschalen in Perlmutt, saubere Klinge des Herstellers ""Alcoso ACS Solingen", versilbertes Gefäß, der Kranz leicht bestoßen, alle Teile nummerngleich "166" gestempelt, beulenfreie Scheide komplett mit Portepee für Staatsbeamten-und Gehänge. Sehr gut erhaltener Dolch mit nur leichten Alterspuren. Zustand 2
367993
€ 8.500,00
8

III. Reich Bergbau: Ehrensäbel der Rheinischen Braunkohlen Bergbau A.G. zum 40jährigen Dienstjubiläum

Fertigung um 1938. Die Grundform des Säbels entspricht einem Einheitssäbel der Wehrmacht. Alle Beschläge in Messing vergoldet. Der Griff mit geätzter Eichenlaubverzierung, auf der Parierstange das Emblem der R.A.G. : Eichenbaum mit Hakenkreuz und gekreuztem Hammer und Schlegel. Schwarzer Horngriff mit intakter Griffwicklung. Die Klinge mit beidseitiger Klingenätzung, Vorderseite "Ehrensäbel der Rheinischen Braunkohle A.G.", Rückseite "Glück auf !" mit gekreuzten Hämmern und Schlegeln" sowie Rankenmuster. Lederscheide mit Messingbeschlägen und Zierätzungen, auf dem mittleren Beschlag die Jubiläumszahl "40" vor gekreuztem Hammer und Schlegel und Firmen-Logo "R.A.G.". Getragen, in gutem unberührten Originalzustand.
Ein sehr seltener Ehrensäbel.
271533
€ 3.000,00
6

NPEA Dolch für Unterrichtsteilnehmer.

Saubere Klinge mit Devise "Mehr sein als scheinen" und Hersteller-bzw. Lieferantenzeichen " Karl Burgsmüller, Berlin". Der Knauf-und die Parierstange aus Aluminium, brauner Holzgriff ist unbeschädigt, Oliv-grün lackierte Scheide mit 100% des Originallackes, mit Koppelschuh, beim Koppelschuh fehlt eine Niete. ein sehr gut erhaltener NPEA-Dolch. Zustand 2









373353
€ 6.000,00

SA Ehrendolch Modell 1933 mit Luxusscheide

Es handelt sich hierbei um einen der ganz wenigen Originalstücke, hergestellt von der Fa. Eickhorn Solingen. Brauner Holzgriff mit perfekt eingelegten emaillierten SA-Rune und Hoheitsadler. Die Parierstangen beidseitig mit plastischem Eichenlaubdekor. Sowohl die Parierstangen als auch die Scheidenbeschläge sind aus Silber gefertigt. Die Klinge aus echtem Damaststahl, auf der Vorderseite das Motto "Alles für Deutschland" erhöht und vergoldet, an den beiden Enden mit Eichenlaubverzierung. Rückseitig das ovale Firmenzeichen "Carl Eickhorn Solingen". Die Angel gestempelt „DAMAST 172". Die Scheidenbeschläge in Luxusausführung mit dem besonderen Eichenlaubdekor, anstatt der sonst üblichen umlaufenden Zierrillen, dunkelbraune Belederung.
Der Dolch ist getragen und weist typische leichte Alterspuren auf, in sehr schönem Zustand.
Extrem selten, uns ist in dieser Ausführung sind weltweit keine 5 weiteren Dolche bekannt.
216038
5

Sturmabteilung (SA) Dienstdolch M33 .

Spätere Fertigung mit Herstellercode "RZM M7/56" für C.D. Schaaf Solingen, Zinkbeschläge, die Vernickelung komplett abgetragen, brauner Holzgriff mit beidseitigen Absplitterungen, die Embleme original eingesetzt, braun lackierte Scheide mit vernickelten Stahlbeschlägen, getragen aber noch in guter Erhaltung. Zustand 2-
372488
€ 600,00
7

Sturmabteilung der NSDAP (SA) Dienstdolch M 33 als Ehrengeschenk des 1. Nordmark-Treffens der SA 1935

Es handelt sich bei dem Dolch um eine schöne Fertigung um 1934. Die Parierstangen in Nickelausführung, brauner Holzgriff mit eingelegtem Hoheitsadler aus Nickel und emailliertem SA-Emblem, eine Druckstelle unter dem Knauf ist zusehen, die Parierstange gestempelt "Nm" für die SA-Gruppe Nordmark, abgesehen von wenigen Flecken gut erhaltene Klinge mit Devise "Alles für Deutschland", rückseitig mit Hersteller "Gustav Voss, Solingen" und fabrikmäßiger Widmungätzung "1. Nordmark-Treffen 25.-26. Mai 1935, Kiel", brünierte Stahlscheide mit Beschlägen in Nickelausführung, der obere Scheidenbeschlag rückseitig mit Trägergravur "R13, 11987" versehen. Ein sehr schönes Stück. Zustand 2-



370912
€ 3.850,00
5

Sturmabteilung (SA) Dienstdolch M 1933

Späte Fertigung. Saubere Klinge mit RZM-Code "M7/27" für Pumawerk Solingen, vernickelte Aluminiumbeschläge, das Griffstück mit Nickel Adler-und lackiertem SA-Emblem, dieses weist ein Spannungsriss-und leichte Absplitterung auf, braun lackierte Scheide mit vernickelten Beschlägen. Getragen aber in guter Erhaltung. Zustand 2


























366566
€ 720,00
8

Postschutz Führerdolch

Fertigung der Firma "Paul Weyersberg Solingen". Nickelbeschläge, das Parierstück gestempelt "617" und "DRP", schwarzer Griff mit aufgelegtem Postschutzadler in Nickelausführung, die Parierstangen mit schwarz emaillierten Hakenkreuzen. Die schwarze Originallackierung der Scheide noch zu 90 % erhalten, vernickelte Beschläge, die Tragekette ebenfalls aus Nickel. Leicht getragen in sehr gutem, unberührtem Originalzustand. Zustand 2.
301159
€ 5.500,00
2

III. Reich Herstelleretikett für Blankwaffen von "Carl Eickhorn Solingen" .

Pappetikett, schildförmig mit Aufdruck. Unbenutzt, Zustand 2
261222
€ 95,00
3

III. Reich Bahnschutz Portepee für Führer

Aluminiumfaden, das Band mit je zwei schwarzen Durchzügen. Ungetragen, Zustand 2+
369520
€ 650,00

III. Reich Dolch für Staatsbeamte

Typische Fertigung der Firma "Alcoso, Solingen". Alle Beschläge in vernickelter Ausführung, der Griff in Perlmutt. Im Gegensatz zu den Dolchen für Diplomaten schaut hier der Adler auf der Parierstange nach links. Blanke Klinge mit Hersteller "ACS Alcoso Solingen". Komplett mit dem original geknoteten besonderen Portepee und Gehänge auf blauer Samtunterlage. Der Dolch ist nur leicht getragen in guter Erhaltung, noch ungereinigt mit einer sehr schönen Patina. Zustand 2+. Ein sehr seltenes Stück.
333244
€ 9.000,00
2

III. Reich Herstelleretikett für Blankwaffen von "Carl Eickhorn Solingen" .

Pappetikett, schildförmig mit Aufdruck, seitlich ein 6mm Riss. Zustand 2
261125
€ 125,00
2

III. Reich Herstelleretikett für Blankwaffen von "Carl Eickhorn Solingen" .

Pappetikett, schildförmig mit Aufdruck. Unbenutzt, Zustand 2
261221
€ 125,00
2

III. Reich Herstelleretikett für Blankwaffen von "Carl Eickhorn Solingen" .

Pappetikett, schildförmig mit Aufdruck. Unbenutzt, Zustand 2
261004
€ 95,00