L Empire Autriche Hongrie/ K.u.K. Monarchie

tous les articles 11
dernier 4 semaines 8
dernier 14 jours 7
dernier semaine 4
7

Österreich/K.u.K.-Monarchie Haubajonett Modell 1849

Um 1850. Beidseitig gekehlte Rückenklinge, die Spitze zweischneidig, auf dem Arm die Punze "F" und der Kammerstempel "2C27 70", die Nut Z-förmig, mit intaktem Schließring. Die Oberfläche fleckig. Belederte Stahlscheide. Zustand 2.

Gesamtlänge 75.5 cm.

Geführt wurde das Haubajonett zur Kammerbüchse M 1849 System Augustin.
437783
450,00
3

Österreich/K.u.K.-Monarchie Haubajonett Modell 1854 für Lorenz- bzw. Wänzel-Jägerstutzen

Um 1860. Beidseitig gekehlte Rückenklinge, die Spitze zweischneidig, auf dem Rücken die Punze "5 678", auf dem Arm Sternpunze und "1.131", die Tülle mit diagonaler Nut und intaktem Schließring. Die Oberfläche stärker fleckig und flugrostig. Ohne Scheide. Zustand 3.

Gesamtlänge 70 cm.
437782
250,00
3

Österreich/K.u.K.-Monarchie Tüllenbajonett Modell 1799

Um 1800. Vierkantklinge, Oberfläche stark rostnarbig und gedunkelt. In Lederscheide Modell 1854. Zustand 3/2.

Gesamtlänge 60.7 cm.

Das österreichische Infanteriegewehr Modell 1798/99 wurde als napoleonische Kriegsbeute auch in Baden, Württemberg und Bayern verwendet, In Bayern noch bis 1854.
437746
300,00
2

Österreich/K.u.K.-Monarchie Tüllenbajonett Modell 1838 System Laukard

Um 1840. Vierkantklinge, fleckig. Ohne Scheide. Zustand 2-.

Gesamtlänge 56 cm.

Das Bajonett wurde mit dem Infanteriegewehr M 1838 (Unterbeger), dem Jägerkarabiner M 1838 und Infanteriegewehr M 1842 (Augustin) geführt.
437740
200,00
9

Österreich-Ungarn Degen Muster 1869 für Militär-Intendantur-Beamte .

Messinggefäß mit einfachem Parierbügel, abklappbare Stichblätter, Griffhülse mit Messingdrahtwicklung, gerade Klinge mit beidseitiger Hohlkehle, unklarer Hersteller. "...Solingen" auf der Fehlschärfe, belederte Stahlscheide mit drei Messingbeschlägen, komplett mit Portepee und Gehänge, das Portepee aus Metallfaden, die kaiserliche Chiffre mit einer glasierten Plakette überlegt, getragenes Stück mit Altersspuren, sonst gut erhalten. Zustand 2-

So wohl noch zur Zeit der ersten Republik getragen

Klingenlänge etwa 800mm
Gesamtlänge etwa 980mm
406380
800,00
2

Österreich/Ungarn patriotisches Taschenmesser zum 60'ten Regierungsjubiläum von Kaiser Franz Joseph .

Drei Klingen und eine Nagelfeile, Hersteller "J.A.Henkels Solingen", schwarz brünierte Griffschalen, auf der einen Seite der Doppeladler, auf der anderen Seite die Darstellungen von Franz-Joseph 1848 und 1908, leichte Gebrauchspuren, in guter Erhaltung. Zustand 2
402117
300,00

Österreich Degen für kaiserliche Bahnbeamte .

Messinggefäß mit Kugelknauf, einfacher Parierbügel, Stichblatt mit geflügeltem Rad, leicht fleckige Klinge mit Hersteller "Weyersberg & Stamm Solingen", belederte Stahlscheide mit verzierten Beschlägen, Alters- und Gebrauchsspuren, sonst noch in guter Erhaltung. Zustand 2-
389915
600,00
6

Österreich 1.Republik Dolch für Offiziere der Luftstreitkräfte .

Zweischneidige Klinge mit Herstellermarke von "Zeitler Wien" und auf der anderen Seite Abnahmestempel, im Parierstück das glasierte Emblem der Flieger eingelegt, weiß lackierter Griff, die Gefäßteile aus Buntmetall vernickelt, die Scheide besitzt zwei geprägte Bänder mit der Darstellung von Propellern, komplett mit anhängend Portepee für Unteroffiziere in der kleinen Ausführung, leicht getragen, sehr gut erhalten, selten. Zustand 2
422020
3.500,00
6

Österreich-Ungarn Pionier-Mannschaftssäbel M 1915 .

Keilklinge mit Herstellerzeichen "R" und Doppelkopfadler, intakte Holzgriffschalen, mit Stahlscheide, diese noch mit Resten des feldgrauen Lackes, mit Koppelschuh, getragen, aber gut erhalten. Zustand 2-
435707
380,00

Österreich K.u.K. Kriegsmarine Unteroffizierssäbel M 1828/73 .

Ähnlich dem französischen Sabre Briquet, leicht gekrümmte Keilklinge, keine Herstellermarkierung, Reinigungsspuren, Messinggefäß mit einfachem Parierbügel, keine erkennbaren Markierungen, schwarze Lederscheide mit Messingbeschlägen, das Ortblech zur Hälfte unter dem Leder, das Mundblech mit Trageknopf, seitlich vernietet, Gebrauchsspuren, sonst sehr gut erhalten, selten. Zustand 2


So abgebildet im Gabriel auf Seite 106.

Klingenlänge etwa 650mm
Gesamtlänge etwa 830mm
434764
900,00
4

Österreich-Ungarn Pionier-Mannschaftssäbel M 1915 .

Keilklinge, ohne Herstellerzeichen, aber mit Doppelkopfadler, intakte Holzgriffschalen, auf dem Parierstück mit Truppenstempel "GA10 199", mit Stahlscheide, diese mit Druckstellen, getragen, aber gut erhalten. Zustand 2-
433527
380,00