Iran Perse, Iran

tous les articles 1
dernier 4 semaines 0
dernier 14 jours 0
dernier semaine 0

Persien Orden vom Löwen und der aufgehenden Sonne Neshan-e-Schir-o-Khorschid Offizierskreuz mit Brillanten für Ausländer

Es handelt sich hierbei um eine russische Fertigung, um 1900. Silberner fünfstrahliger Stern mit echtem Brillanten und Smaragden besetzt, insgesamt ca. 14 Karat Brillanten. Das Medaillon in der Ausführung für Ausländer mit dem liegenden Löwen vor der aufgehenden Sonne in feiner Emaillemalerei. Rückseitig mit der russischen Punzierung Prüfmarke "84" für Silber sowie Meistermarke "N B". Im Verleihungsetui, außen mit dem Aufdruck der Persischen Schah und der arabischen Zahl "4" für die 4. Klasse. Innen im Deckel mit goldenem Aufdruck "Saniol Mamalek Teheran". Der Träger hat den Orden als Halsdekoration getragen, anbei mit dem konfektionierten Halsband in grün für Ausländer. Nur leicht getragen in hervorragendem Zustand. Extrem selten.  Aus dem Besitz eines russischen Diplomaten stammend.

Der Kaiserliche Sonnen- und Löwenorden wurde 1808 von Fath Ali Schah von Persien unter dem Namen Neshan-e-Schir-o-Khorschid als Militär- und Zivilorden zu Ehren ausländischer Vertreter gestiftet (und später auf Perser ausgedehnt), die eine außergewöhnliche Leistung für Persien erbracht hatten.
Der Orden wurde zunächst in zwei Klassen eingerichtet, später auf fünf sowie eine Verdienstmedaille in vier Stufen erweitert. Großkreuz Großoffizier Kommandeur Offizier Ritter goldene Verdienstmedaille mit Emaille goldene Verdienstmedaille silberne Verdienstmedaille bronzene Verdienstmedaille Ordensdekoration Ein silberner Strahlenstern, in dessen Mitte ein rundes Medaillon mit einem farbig emaillierten Löwen vor einer aufgehenden Sonne. In den höchsten Klassen ist der Stern mit Diamanten besetzt. Er hat auch unterschiedliche Strahlenanzahlen. Acht Strahlen für die I. Klasse, sieben für die II. und sechs für die III. Klasse. Offiziere und Ritter trugen einen fünfstrahligen Stern. Die wesentliche Unterscheidung ist im Medaillon. Für Staatsangehörige war der Löwe stehend und Schwert haltend, während für Ausländer der Löwe liegend dargestellt ist. Ordensband und Trageweise Das Ordensband für Mitglieder des Hofes ist blau, ansonsten rot oder weiß und für Ausländer grün. Die I. Klasse trug über der Schulter eine Schärpe mit dem Bruststern, die II. Klasse im Knopfloch und zusätzlich mit auf der Brust gelegten Ordensstern. Die III. Klasse als Halsorden und die letzten beiden Klassen am Band auf der linken Brustseite. Das Band der IV. Klasse bildet eine Rosette.
431752