USA

tous les articles 7
dernier 4 semaines 4
dernier 14 jours 3
dernier semaine 1
5

USA Bajonett M17, gekürzt.

Recht saubere auf 185 mm gekürzte Klinge mit Stempelung "1917" und "Remington", auf der anderen Seite "Granate und US", intakte Griffschalen mit den zwei Kerben, die Lederscheide ebenfalls gekürzt, mit Tragevorrichtung, Alters- und Gebrauchsspuren, gut erhalten. Zustand 2-
437878
180,00
5

USA Bolo-Machete M17

Wuchtige Klinge mit den Resten von Brünierung, auf der Fehlschärfe beidseitig  gestempelt, "US Mod.1917 C.T" auf der anderen Seite ".C..CO Chicago 1918", zweifach vernietete Holzgriffschalen, Spannungsriss, die Scheide mit sandfarbenem Leinen bezogen, Ortkappe aus braunem Leder, Diese mit Herstellerstempel von "1917", Tragevorrichtung, diese rückseitig "U. S. L.F.&C.-1918" gestempelt. Ein seltenes Stück mit Altersspuren. Zustand 2-
432321
400,00
6

USA Machete für den Gebrauch auf den Philippinen .

Schwere gekrümmte Klinge, gestempelt "Collins&Co. Hartford. No 1005", vierfach vernietete Horngriffschalen, braune Lederscheide mit Messingbeschlägen, das Leder verziert und mit Herstellerlogo, gebraucht, aber gute Erhaltung. Zustand 2-
402817
400,00
3

Miniatur bzw. Brieföffner in Form des Säbels für Offiziere der US-Marines .

Ähnlich dem englischen Offizierssäbel im Mamelucken-Stil, Herstellerzeichen aus Toledo, Gefäß und Ringbänder aus vergoldetem Messing, Kunststoffgriffschalen in Bein-Optik, die Scheide vernickelt, mit zwei Trageringen. Zustand 2

Gesamtlänge etwa 215 mm
422895
100,00
8

USA Säbel für Offiziere der Infanterie M 1902

Spanische Fertigung, vermutlich aus den 70'er Jahren, beidseitig gekehlte und geätzte Klinge, Herstellerzeichen "Fabrica Bermejo Toledo Spain Steinless", vernickeltes vierspangiges Gefäß, ergonomisch geformter schwarzer Kunststoffgriff, Stahlscheide mit 2 Trageringen, wohl ungetragen, kaum Alters- oder Gebrauchsspuren. Zustand 2

Klingenlänge 860mm
Gesamtlänge 1010mm



406323
300,00
7

USA Säbel Modell 1812 für Offiziere der Artillerie

Deutsche Fertigung. Geschwungene Klinge, beidseitig hohl geschliffen, die unterer Hälfte der Klinge beidseitig gebläut und mit vergoldeten Gravuren, umlaufend der Hersteller "P. Knecht in Solingen und wiederholt auf der kurzen Fehlschärfe "E. Knecht Solingen". Messing-Gefäß mit einfachem Parierbügel mit Einstrich, ganze Griffkappe, teils gedrehter und geriffelter per Hand gefertigtes Griffstück, die Hülse mit einem feinem Riss. Die Parierstange mit einem kleinen Anbruch. Messingscheide mit zwei Ringbändern und beweglichen Trageringen. Zustand 2.

 Gesamtlänge 89,5 cm
358309
1.800,00
4

USA Ramrod-Bajonett M1889 .

Rundstahl mit Nuten zum Arretieren, die Spitze gerändelt, allerdings etwas abgebrochen, nach hinten hin sich verjüngend mit einem Gewinde endend, die Brünierung noch gut erhalten, recht selten, da diese "Putzstock-Bajonette" ja permanent am Gewehr getragen wurden, gut erhalten. Zustand 2-

Preußen versuchte ein ähnliches Modell einzuführen mit seiner Jägerbüchse M54, der sogenannten Pikenbüchse. 

Gesamtlänge etwa 890 mm
390372
100,00