Hessen-Darmstadt

tous les articles 5
dernier 4 semaines 3
dernier 14 jours 2
dernier semaine 1
6

Großherzogtum Hessen Kavallerie Extradegen (KD) 89 für einen Angehörigen im Leib-Dragoner-Regiment (2. Großherzoglich Hessisches) Nr. 24 .

Standort Darmstadt. Eigentumsstück, um 1910. Beidseitig geätzte Klinge mit Hohlkehle, terzseitig Reiterszene und quartseitig "Hess. Leib Drag. Regt. No. 24" in der Kartusche, auf Fehlschärfe Markierung des Herstellers "P.D.L." (P.D. Lüneschloss), die vernickelte Klinge leicht vernarbt. Starres Gefäß mit hessischem Löwen, schwarzer Kunststoffgriff. Das Griffstück zum Knauf hin gesprungen, das Gefäß mit Resten der Vernicklung, etwas korrodiert. Schwarz lackierte Stahlscheide mit einem starren Tragering, mit stärkeren Tragespuren, Zustand 2-3 .
280232
€ 1.150,00
6

Großherzogtum Hessen Kavallerie Extradegen (KD) 89 für einen Angehörigen im Leib-Dragoner-Regiment (2. Großherzoglich Hessisches) Nr. 24 .

Standort Darmstadt. Eigentumsstück, um 1910. Beidseitig geätzte Klinge mit Hohlkehle, terzseitig Schriftzug "Leib-Dragoner Regt. (II. Großh. Hess.) No. 24" in der Kartusche, quartseitig "Zur Erinnerung an meine Dienstzeit", die vernickelte Klinge leicht vernarbt. Starres Gefäß mit hessischem Löwen, schwarzer Kunststoffgriff. Das Gefäß leicht korrodiert. Vernickelte Stahlscheide mit einem starren Tragering, quartseitig Schleppblech gepunzt "821", die Scheide aufpoliert, Zustand 2 .
280236
€ 1.150,00
7

Hessen 1. Weltkrieg Kavallerie Degen (KD) 89 - Schwere Ausführung

Kräftige, 2,7 cm breite Klinge mit Hohlbahn, beidseitig geätzt mit Trophäen und floralen Mustern, terzseitig das hessische Wappen, auf der Fehlschärfe der Hersteller "W.K&C", die Klinge gealtert. Starrer Korb mit hessischem Löwen, Kautschukgriff, das Gefäß geschwärzt, der hessische Löwe nachträglich nach 1918 vom Träger mit roten Streifen versehen. Schwarz lackierte Stahlscheide mit zwei Ringbändern und starren Trageringen, in der Zeit nachlackiert, etwas beulig, zum Ort hin mit Korrosion. Zustand 2-.

Gesamtlänge 103 cm.

Die Waffe ist ca. 1890/1900 entstanden und wurde noch im 1. Weltkrieg geführt, worauf der geschwärzte Korb hinweist. Nach dem Krieg hat der Besitzer das Emblem, den hessischen Löwen durch die roten Streifen hervorgehoben. Das Stück entspricht einem "schweren Dienststück", ist aber ein Eigentumsstück, wohl für einen Feldwebel.
374007
€ 850,00
7

Hessen Kavallerie Extradegen (KD) 89 .

Schlanke Klinge mit Hohlkehlen, beidseitig geätzt und vernickelt, "zur Erinnerung an meine Dienstzeit" mit Konterfei des Kaisers, auf der anderen Seite ein Reitergefecht, ohne Herstellerzeichen oder Händlermarkierung, Nickelgefäß mit Klappscharnier, schwarzer Kunststoffgriff, swchwarz nachlackierte Scheide mit starrem Tragering, anhängend ein hessischer Faustriemen mit geklebtem schwarzen Lederriemen.  Zustand 2-
378305
€ 850,00
5

Hessen Kavallerie Extradegen (KD) 89 für einen Angehörigen im Garde-Dragoner-Regiment (1. Großherzoglich Hessisches) Nr. 23;

Standort Darmstadt, um 1910, etwas schmalere vernickelte Klinge mit Hohlkehle, beidseitig geätzt, terzseitig mit Schriftzug "Garde-Dragoner Regt. (I. Großh.) No. 23.", quartseitig mit Herrscher-Chiffre, vernickeltes Klappgefäß mit hessischem Löwen, schwarzer Kunststoffgriff, Stahlscheide mit einem starren Tragering und Resten der Brünierung, Zustand 2.
277930
€ 1.700,00