Wehrmacht Offiziersdolch

tous les articles 13
dernier 4 semaines 5
dernier 14 jours 4
dernier semaine 3

Wehrmacht Heer (WH) Dolch für Offiziere.

Sehr seltene Ausführung mit schwarzem Griff !!! Gut erhaltene Klinge, mit "AES" für sehr seltener Hersteller Arthur Evertz gestempelt, Griffstück in Bernstein-Optik, dieses Rückseitig mit einer verfärbte Stelle und Spannungsriss, Zinkbeschläge, einwandfreie Scheide, komplett mit Gehänge und Portepee, getragen aber sehr gut erhalten. Zustand 2
449996
1.350,00

Wehrmacht Heer Schießpreis-Ehrendolch für den besten Schützen des Unteroffizierskorps der 5. Kompanie, Infanterie-Regiment Nr. 30

Es handelt sich um eine schöne Fertigung der Fa. Gustav Spitzer Solingen, versilbertes Buntmetallgefäß, leicht patiniert, orangener Griff in Bernsteinimitat und steiler Kannelierung, beidseitig geätzte Klinge: frontseitig florale Motiven mit Hoheitsadler in der Mitte, rückseitig ebenfalls florale Motiven und zusätzlich Beschriftung in der Mitte "Dem besten Schützen des Uffz.-Korps der 5./I.R. 30. Offizierskorps der Kleist-Grenadiere" und der Herstellerzeichen " Gustav Spitzer Solingen", vernickelte Scheide ohne nennenswerten Beschädigungen, komplett mit Portepee und Gehänge in Luxusausführung, eine Schnalle leicht aus der Form.
Der Schießpreis-Ehrendolch wurde von den ehemaligen Offizieren des Grenadier-Regiment „Graf Kleist von Nollendorf“ (1. Westpreußisches) Nr. 6 gestiftet, da die 5. Kompanie des Inf. Rgt. 30 die Tradition dieses Regiments übernommen hat. Bei dem Träger konnte es sich nur um einen Feldwebel handeln, da nur Portepeeunteroffiziere zum Tragen des Offiziersdolches berechtigt waren. Sehr interessanter Dolch in guter Erhaltung. Zustand 2

Das Infanterie-Regiment Görlitz wurde bei der der Erweiterung der Reichswehr zur Wehrmacht am 1. Oktober 1934 im damaligen Wehrkreis III aufgestellt. Das Regiment wurde mit der Aufstellung dem Infanterieführer III unterstellt. Am 15. Oktober 1935 wurde das Regiment zum Infanterie-Regiment 30 umbenannt und unterstand der 18. Infanterie-Division.  Zum Beginn des 2. Weltkrieges wurde das Regiment dann 1939 im Verband der 18. Infanterie-Division im Polenfeldzug eingesetzt. Nach dem Frankreichfeldzug wurde das Regiment am 15. November 1940 motorisiert und danach als Infanterie-Regiment (motorisiert) 30 bezeichnet. Das Regiment unterstand jetzt der 18. Infanterie-Division (mot.). Am 15. Oktober 1942 erfolgte die Umbenennung des Regiments zum Grenadier-Regiment 30.


310366
12.500,00

Wehrmacht Heer (WH) Dolch für Offiziere aus dem Besitz von Leutnant Hubertus Wolffen, 2./Panzer-Regiment 11, mit beidseitiger Klingenätzung

Vernickelte Klinge mit beidseitiger Ätzung, auf der Vorderseite "Leutnant Hubertus Wolffen 2./Pz.Rgt.11" mit Panzer und Rankenmuster, rückseitig "Einig im Gauben- einig im Kampf!" mit 2 MG-Schützen und Rankenmuster", Herstellerbezeichnung "Rudolf Büchel Solingen-Merscheid" Gelbes Griffstück, vernickelte Beschläge mit schöner Patina, auf der Parierstange rückseitig mit eingravierten Trägerinitialen "H W" . Komplett mit Portepee und Gehänge. Getragen, in gutem Zustand.

Ein sehr seltener Dolch, mit der individuellen Klingenätzung, die nur für den Träger angefertigt wurde, ein Unikat.


467394
7.500,00

Wehrmacht Heer (WH) Dolch für Offiziere .

Recht saubere Klinge mit Hersteller "Anton Wingen Jr. Solingen", nur zum Ort hin ein paar dunkle Flecken, die Beschläge mit schön gleichmäßiger Patina, orangener Griff mit steiler Windung, mit frühem Gehänge, Beschläge aus Buntmetall, der Samt schon abgenutzt, mit Portepee, getragen, in guter Erhaltung. Zustand 2
467302
1.200,00

Wehrmacht Heer (WH) Offiziersdolch mit echter Damastklinge.

Es handelt sich hierbei um eine frühe Fertigung der Fa. Alcoso. Sehr schöne, saubere Klinge aus feinem Damaststahl, ohne Herstellerbezeichnung, auf der Angel "0" gestempelt, oranger Kunststoffgriff, versilberte Buntmetallbeschläge mit schöner Patina, die Parierstange mit dem besonders großen Hoheitsadler von Alcoso, unbeschädigte Scheide. Ein schöner und harmonischer Dolch, sehr gut erhalten. Zustand 2
388222
13.500,00

Wehrmacht Heer (WH) Dolch für Offiziere .

Frühe Fertigung. Ausführung mit orangefarbenem Griff und der frühen steilen Steigung der Griffrillen, der Griff weist leichte Spannungsrisse auf, versilberte Griffbeschläge, gut erhaltene, saubere Klinge von "WKC Solingen", die Scheide ohne nennenswerten Beschädigungen. Ein getragener Dolch mit leichten Alters-und Tragespuren. Zustand 2
459253
1.150,00

Wehrmacht Offiziersdolch mit Klingenätzung

Es handelt sich um eine Fertigung um 1940 der Firma Eickhorn Solingen. Blanke Klinge, auf der Vorderseite mit Klingenätzung "Zur frdl. Erinnerung Pabst." in der typischen Eickhorn-Ausführung, rückseitig mit Herstelleremblem "Original Eickhorn Solingen", die Beschläge besitzen schöne, gleichmäßige Patina, oranger Kunststoffgriff, komplett mit Portepee. Unbeschädigte Scheide, unten mit einer kleinen Druckstelle, leicht gedunkelt, ein sehr schöner Dolch mit normalen Alters- und Gebrauchsspuren. Zustand 2.
414352
5.600,00

Wehrmacht Heer Offiziersdolch mit beidseitiger Klingenätzung aus dem Besitz des Ritterkreuzträgers und Kommandeur des Flak-Bataillons 617 Maior Josef Hißmann.

Vernickelte Klinge mit geschlagenem Herstellerzeichen "A.W.Jr. Solingen" für Anton Wingen Solingen und beidseitiger Ätzung, frontseitig florale Ranken und in der Kartusche vergoldeter Heeresadler, rückseitig ebenfalls florale Ranken und in der Kartusche "Major J. Hissmann Heeres Flak. Bataillon 617", Neusilberbeschläge mit schöner Patina, orangefarbener Griff, die Scheide ist beulenfrei, komplett mit Portepee, Gehänge und Trageklipp. Sehr schöner Dolch in guter Erhaltung. Zustand 2
Fla-Bataillon (mot) 617 aufgestellt am 2. Oktober 1941 mit drei Kompanien. Das Bataillon war Heerestruppe in Afrika unterstellt und wurde im Mai 1943 in Tunis vernichtet.



443080

Wehrmacht Heer Offiziersdolch mit beidseitiger Klingenätzung .

Sehr gut erhaltene, vernickelte Klinge ohne Herstellerzeichen mit beidseitiger Ätzung, frontseitig in der Kartusche "Treue um Treue 5./Inf. Rgt.2", rückseitig in der Kartusche "1935-1938", Neusilberbeschläge mit schöner Patina, orangefarbener Griff, die Scheide ist beulenfrei. Sehr schöner Dolch in gute Erhaltung. Zustand 2


(Preuß.) Infanterie-Regiment Infanterie-Regiment Stettin Infanterie-Regiment 5 Infanterie-Regiment (mot.) 5Feldpostnummern ab der Mobilmachung:
Die Einheiten wurden als Teile vom Infanterie-Regiment 5 in der Feldpostübersicht eingetragen. Anfang 1940 wurden die einzelnen Kompanien gestrichen und diese ab Mitte 1940 direkt beim jeweiligen Stab eingetragen. 1941 wurde die Masse der Einheiten dann zu Teilen vom Schützen-Regiment 5 umbenannt. Der Eintrag vom III. Bataillon wurde zum Kradschützen-Bataillon 34 und die 14. Kompanie zur 3. Kompanie der Panzerjäger-Abteilung 236 umbenannt.
439483
8.000,00

Wehrmacht Heer (WH) Dolch für Offiziere , Prototyp!!!

Sehr frühe Fertigung um 1935. Perfekt erhaltene Klinge des Herstellers "E.&F. Hörster Solingen Solingen", oranger Griff mit doppelter Drahtwicklung !!!, versilberte Beschläge mit schöner Patina, die Stahlscheide unbeschädigt, nur leichte Alters- und Lagerspuren. Zustand 2.
453071
3.500,00

Wehrmacht Heer Offiziersdolch mit beidseitiger Klingenätzung und zusätzlicher Geschenkwidmung.

Vernickelte Klinge des Herstellers "E. P&S. Solingen", für Ernst Pack &Söhne Solingen, diese beidseitig mit floralen Ranke und frontseitig mit zusätzlicher Geschenkwidmung "Unserem Kameraden", Der Regimentsstab" geätzt, oranger Griff mit kleinem Spannungsriss oberhalb der Parierstange, die Scheide beulenfrei, etwas gedunkelt, komplett mit gebundenem Portepee und Gehänge. Ein sehr schöner Dolch, mit leichten Alter-und Gebrauchspuren. zustand 2



410114
3.500,00

Wehrmacht Heer (WH) Offiziersdolch mit Damastklinge und Silberbeschlägen!!!

Es handelt sich hierbei um eine frühe Fertigung. Sehr schöne Damastklinge, oranger Griff mit steiler Kannelierung, die Parierstange-und der Knauf aus Silber mit schöner Patina, die Parierstange rückseitig mit Silberpunze "800" versehen, unbeschädigte helle Scheide mit gebundenem Portepee. Ein schöner und harmonischer Dolch, sehr gut erhalten. Zustand 2
463495

Wehrmacht Heer (WH) Gehänge für den Dolch der Generale .

Bänder aus Aluminiumtresse, mit feldgrauem Samt unterfüttert, vergoldete Zinkbeschläge, in sehr guter Erhaltung. Zustand 2
459831
1.550,00