La Waffen-SS, la Verfügungstruppe (VT)

tous les articles 43
dernier 4 semaines 20
dernier 14 jours 13
dernier semaine 6

Waffen-SS Schirmmütze für Mannschaften und Unterführer der Infanterie

Es handelt sich bei der Schirmmütze um eine Fertigung der SS-Kleiderkasse, um 1942/43. Elegante hohe Sattelform, Fertigung aus feldgrauem Tuch, komplett mit Hoheitsadler und Totenkopf in Feinzink, schwarzes Mützenband, Waffenfarbe weiß, mit schwarzem Lacklederriemen in der besonderen Ausführung für die SS. Innen helles Schweißleder, hellbraunes Seidenfutter mit Zelluloidtrapez, Größe ca. 57. Die Schirmmütze ist getragen, mit starken Mottenschäden am Rand des Schweißleders sowie an der oberen weißen Paspelierung. Die Mottenschäden oben auf dem Mützendeckel wurden vom Vorbesitzer restauriert, teils mit feldgrauem Tuch unterlegt. Gesamtzustand 3-.

Eine der wenigen Originalstücke, aufgrund der Mottenschäden günstig bewertet, in gutem Zustand hätte die Schirmmütze einen Wert von EUR 6500,--.



468842
4.800,00

Waffen-SS Stahlhelm M 35 mit 1 Emblem

um 1940. Der Helm in feldgrauer Originallackierung, wie von der Fabrik ausgegeben. Rechts das SS-Runen Schild der Fa. CA Pocher zu 95 % erhalten. Der Helm innen ebenfalls mit der alten Originallackierung, seitlich gestempelt "SE 64", die Helmglocke hinten gestempelt "20875". Komplett mit dem original Futter am Blechring, original Kinnriemen. Der Helm ist nur leicht getragen, Zustand 2.
Einer der ganz wenigen Originale, in dieser Qualität nur ganz selten zu finden !

Ex-Sammlung Kelly Hicks, USA. Anbei seine Fotoexpertise aus dem Jahr 2011. Die letzten Jahre war dieser Stahlhelm ausgestellt im "Eyewitness Museum" in Beek, Niederlande, welches im Jahr 2022 geschlossen wurde.
469817
8.500,00
6

Waffen-SS Einheitsfeldmütze M 43 in Tarnausführung

Fertigung aus beidseitig bedrucktem Tarnstoff im Platanenmuster "plane tree", seitlich je 2 Luftlöcher. Deutlich getragen, Zustand 2-, sehr selten.
459597
3.650,00
7

Waffen-SS Einheitsfeldmütze M 43 für Führer

Es handelt sich hierbei um eine Fertigung, um 1943/44. Feldgraues Tuch aus italienischem Beutestoff, komplett mit Bevo-gewebtem Mützentrapez auf feldgrau, oben umlaufend weiße Paspelierung und vorne 2 Knöpfe. Innen mit typischen SS Fischgräten-Innenfutter, Größe 56. Zustand 2.
458525
3.500,00

Waffen-SS Stahlhelm M 35 aus dem Besitz des dänischen Freiwilligen und späteren Deserteur Karl Verner Andersen, SS-Regiment Danmark

Es handelt sich um einen frühen Stahlhelm, der an die Fabrik zurückgeliefert und in dunkelgrün neu lackiert mit neuem Futter wieder ausgegeben wurde. Die dunkelgrüne Lackierung zu 65 % erhalten, darunter ist die frühe apfelgrüne Originallackierung zu erkennen. Seitlich mit Stahlhelm-Emblemen der Fa. CA Pocher. Rechts die SS-Runen zu 70 % erhalten, links das Hakenkreuzschild zu 65 % erhalten. Der Helm innen ebenfalls mit der dunkelgrünen Lackierung, seitlich gestempelt "ET 64", die Helmglocke hinten gestempelt "3886". Komplett mit dem gewechselten original Futter am Blechring, ohne Kinnriemen. Im Futter handschriftlich die Trägerinitialen "K V A" sowie "Karl Verner Andersen 9. Komp. F.P. 48524 J."(= Feldpostnummer 48524: (2.1.1940-11.3.1943 SS-Ausbildungs-Lager Sennheim) .
Der Helm ist deutlich getragen, Flugrostig, noch ungereinigt, Zustand 2-3.

Karl Verner Andersen, geboren in Kopenhagen am 31.3.1924, war bereits Mitglied im Schalburg-Korps der Germanischen SS in Dänemark. 1941 meldete er sich als Kriegsfreiwilliger beim Regiment Danmark und kam zur Ausbildung in das SS-Ausbildungs-Lager Sennheim im Elsass. Das Ausbildungslager unterstand der Germanischen Leitstelle. Die Germanische Leitstelle war eine Abteilung im SS-Hauptamt unter dem Befehl von SS-Obergruppenführer Gottlob Berger und für die Anwerbung germanischer Freiwilliger mit Werbebüros in Oslo, Kopenhagen, Brüssel und La Hague verantwortlich. Die Freiwilligen aus Dänemark, Norwegen, Belgien und Frankreich wurden dann im SS-Ausbildungslager Sennheim eingekleidet und für die Front ausgebildet. Mit der ab 1943 sich verschlechternden Kriegslage ist Andersen desertiert , hat wahrscheinlich einen Heimaturlaub in Dänemark genutzt und ist am 23.111943 in Schweden angekommen. Nach dem Krieg verblieb Andersen in Schweden, wo er auch starb. 

Extrem selten, einen noch unberührten Helm mit Trägergeschichte zu finden. Einer der ganz wenigen Originale.
Dieser Stahlhelm ist noch nicht gelistet im Fachbuch "German Helmet Lot Numbers 1935 - 1945".
450415
12.500,00
7

Waffen-SS Einheitsfeldmütze M 43 für Offiziere

Um 1943/44. Fertigung aus feldgrauem italienischen Beutestoff, das Mützentrapez wurde entfernt. Oben umlaufend silberne Paspelierung vorn 1 Bakelitknopf. Innen mit Seidenfutter und tschechischen Fundusstempel, Größe ca. 55. Zustand 2.
428095
2.500,00

Allgemeine SS bzw. SS-Verfügungstruppe schwarze Schirmmütze für Mannschaften und Unterführer - als gesiegelte Probe

Kammerstück, Fertigung um 1936. Hohe elegante Sattelform, schwarzes Tuch, weiße Vorstöße. Der Mützenadler und Totenkopf in versilberter Ausführung. Schwarzer Ledersturmriemen in der besonderen Form für die SS. Innen mit hellem Schweißleder. Helles gelbes Seidenfutter, unter dem Zelluloidtrapez mit Gold gedruckten SS-Runen, Größenstempel "56" sowie mit dem gewebten SS/RZM-Stoffetikett "Vom Reichsführer SS befohlene Ausführung". Unter dem Schweißleder mit dem schwarzen SS/RZM-Stoffetikett "Tuchmütze für SS, Hersteller 143 RZM…". Der Mützenschirm innen gestempelt "SS RZM". Hinten am Futter ist die Schirmmütze als Musterstück von der RZM mit einer RZM Siegelplombe und Inventarmarke versehen worden. Die Schirmmütze ist ungetragen, allerdings ist das Schweißleder auf der rechten Hälfte an der Kante stärker beschädigt. Ansonsten in gutem unberührten Originalzustand. Eine der ganz wenigen Originale !

Diese Schirmmütze ist abgebildet im Fachbuch "The collector´s guide to the distinctive Cloth hedgear of the Allgmeeine and Waffen-SS" von Michael D. Beaver and William Shea auf den Seiten 18 - 20.
471054
9.500,00
8

SS-Verfügungstruppe/Waffen-SS Parade-Stahlhelm M 38 mit einen  Emblemen

um 1938. Es handelt sich hierbei um eine leichte Ausführung aus Stahl. Die frühe apfelgrüne Originallackierung zu 90% erhalten. Die SS Runen rechts zu 90 %, das Hakenkreuzschild wurde komplett entfernt. Innenfutter und Kinnriemen sind nicht mehr vorhanden, jedoch sind die Helmnieten erhalten. An de Helmglocke seitlich mit Stempel "Edelstahl". Zustand 2-.
Extrem selten, einer der ganz wenigen Originale.
470001
3.500,00
9

Allgemeine SS/SS-Verfügungstruppe schwarze Schirmmütze für Führer 

Eigentumstück, um 1935. Hohe elegante Sattelform, schwarzes Tuch in feiner Offiziersqualität, weiße Vorstöße. Der Mützenadler und Totenkopf 1. Modell in versilberter Ausführung für Führer. Schwarzer Mützenbund aus Samt und echt-silberne Mützenkordel. Innen mit braunem Schweißband, oranges Wachstuchfutter mit Silber gedrucktem Hersteller "Georg Rieder München", darunter die Spuren eines entfernten Trägeretiketts. Größe ca. 57. Nur ganz leicht getragen in sehr guter Erhaltung, Zustand 2.

454688
11.500,00

SS/SD Schirmmütze für Führer im Sicherheitsdienst SD

Es handelt sich hierbei um eine frühe Fertigung um 1940/41. Hohe elegante Sattelform, Tuch in feldgrauer Offiziersqualität, komplett mit Hoheitsadler und Totenkopf in versilberter Offiziersausführung. Schwarzer Samtbund, vorn mit Mützenkordel in Aluminiumausführung. Waffenfarbe SD-grün. Innen helles Schweißleder, helles Seidenfutter, das Zelluloidtrapez wie so oft vom Träger herausgetrennt. Größe ca. 55. Die Schirmmütze ist deutlich getragen, vollkommen unberührt, Zustand 2.
Eines der wenigen Originale, in dieser Qualität sehr selten. Das Stück kommt direkt aus Privatbesitz und war noch nie im Handel.
Feldgraue Schirmmützen der SS mit anderen Waffenfarben als weiß sind extrem selten. Obwohl nach dem 31.12.1940 die einheitliche Waffenfarbe weiß für alle Waffengattungen vorschrieben war, haben dennoch während des ganzen Krieges einige Führer, Unterführer und Mannschaften sich über die Vorschrift hinweggesetzt.
465417
14.500,00
7

Waffen-SS Einheitsfeldmütze M 43 für Mannschaften

Es handelt sich hierbei um eine Fertigung, um 1943/44. Feldgraues Tuch aus italienischem Beutestoff, komplett mit Bevo-gewebtem Mützentrapez auf feldgrau, maschinell vernäht, vorn 2 Metallknöpfe. Innen mit steingrauem Futter, Größe 56. Leicht getragen, Zustand 2.
461916
3.500,00

SS-Verfügungstruppe Stahlhelm M 16 mit 2 Emblemen aus dem Besitz des SS-Mann Artur Breuß SS-Totenkopfstandarte 2 "Brandenburg", 12. Kompanie

Um 1936/38. Mehrfach lackiert, die feldgraue Lackierung ist zu ca. 90 % erhalten. Rechts das SS-Runenschild noch noch zu ca. 25 %, links wurde das Hakenkreuzschild nachträglich freigelegt. Der Helm ist innen seitlich mit "TJ 66" gestempelt, komplett mit dem originalen Lederfutter M 31 am Aluminiumring und Kinnriemen. Innen unter dem Lederfutter mit dem eingeklebten Trägeretikett "Preuß Artur, 11.3.20, 12/2. SS-TV. "Brb" und auf dem Lederfutter handschriftlich der Trägername "Breuss", Größe ca. 58. Getragener Helm in guter unberührter Originalerhaltung. Zustand 2.
336146
2.500,00

SD Einheitsfeldmütze der Schutzmannschaften

Feldgraues Tuch, Mützenemblem in Bevo-gewebter Ausführung, vorn zwei gekörnte Knöpfe, oben mit umlaufender Silberkordel. Innen Futter und braunes Schweißleder, Größe ca. 56. Die Mütze hat ein paar Mottenschäden, Zustand 2.
286270
2.300,00

Allgemeine SS bzw. SS-Verfügungstruppe schwarze Schirmmütze für Mannschaften und Unterführer

Kammerstück, Fertigung um 1935. Hohe elegante Sattelform, schwarzes Tuch, weiße Vorstöße. Der Mützenadler und Totenkopf in versilberter Ausführung. Schwarzer Ledersturmriemen in der besonderen Form für die SS. Innen mit braunem Schweißleder. Rotbraunes Wachstuchfutter, unter dem beschädigten Zelluloidtrapez mit Gold gedruckten SS-Runen sowie mit dem SS/RZM-Stoffetikett " Vom Reichsführer SS befohlene Ausführung", die untere Hälfte des Zelluloidtrapez fehlt. Unter dem Schweißleder mit dem frühen weißen SS/RZM-Stoffetikett "SS Dienstmütze…", das Schweißleder innen mit Herstellerstempel "K. & Sch. 35". Der Mützenschirm innen gestempelt "SS RZM". Die Schirmmütze ist getragen, in gutem unberührten Originalzustand. Eine der ganz wenigen Originale !
465425
8.500,00
8

Waffen-SS Einheitsfeldmütze M 43 für Mannschaften

Es handelt sich hierbei um eine Fertigung, um 1943. Fertigung aus feldgrauem Tuch, komplett mit Bevo-gewebtem Mützentrapez auf feldgrau, maschinell vernäht, vorn 2 Metallknöpfe. Innen mit grauem Futter und per Hand geschrieben der Trägername " Heiche ", Größe ca. 54. Deutlich getragen, Zustand 2-.

469727
3.800,00

Ordnungspolizei Stahlhelm M 35 mit 2 Emblemen später in die Waffen-SS Division übernommen 

Der apfelgrüne Originallackierung zu ca. 65 % erhalten, rechts das Hakenkreuzschild zu 75 %, links wurde der Polizeiadler mit SS Runen überdeckt, das W-SS Schild ist per Hand gemalt. Die Helmglocke ist innen am Nacken mit "3648" und seitlich mit "ET66" gestempelt. komplett mit Futter am Aluminiumring, Trägername " Zoll " im Nacken. Zustand 3.
456325
6.500,00
7

Waffen-SS Einheitsfeldmütze M 43 für Führer

Es handelt sich hierbei um eine Fertigung, um 1943/44. Feldgraues Tuch aus italienischem Beutestoff, komplett mit Bevo-gewebtem Mützentrapez auf feldgrau, oben umlaufend weiße Paspelierung und vorne 2 Knöpfe. Innen mit typischen SS Fischgräten-Innenfutter, Größe 57. Zustand 2.
465027
3.500,00

Waffen-SS Einheitsfeldmütze M 43 für Führer

Es handelt sich hierbei um eine typische Fertigung um 1943/44. Fertigung aus italienischen Beutetuch, komplett mit Bevo-gewebtem Schiffchenadler und Totenkopf, beide maschinell vernäht. Umlaufend mit silberner Paspelierung, vorn mit 1 Knopf aus Horn. Innen mit feldgrauem Seidenfutter, der Größenstempel nur noch schwach erkennbar, wahrscheinlich "57".
Getragenes Stück in unberührter Originalerhaltung, alle Effekten original vernäht !
Sehr selten, eine der wenigen Originale.
454665
6.500,00

SS-Verfügungstruppe/Sicherheitsdienst SD Parade-Stahlhelm M 38 mit beiden Emblemen

um 1939/40. Es handelt sich hierbei um eine leichte Ausführung aus Stahl. Die frühe apfelgrüne Originallackierung zu 95% erhalten, die beiden Embleme von C.A. Pocher. Die SS Runen rechts zu über 95 % , links das Hakenkreuzschild zu 90 % erhalten. Komplett mit dem original hellbraunen Futter, gestempelt mit Größe "59 1/2", der original Kinnriemen mit Schnallenverschluss. Das Lederfutter etwas beschädigt, eine Lederzunge ist eingerissen. Der Helm ist nur ganz leicht getragen, allerdings hat er seitlich 2 Einschusslöcher, die nach dem Krieg wieder etwas zugeklopft wurden. In besonders gutem unberührten Originalzustand. Zustand 2+.
Extrem selten, einer der ganz wenigen Originale, in dieser Qualität nur ganz selten zu finden.

Der Helm wurde zu Kriegsende im Mai 1945 in Oslo in einer Dienststelle des SS/SD beim Höheren SS- und Polizeiführer Nord von einem Angehörigen des Norwegichen Widerstand gefunden, der dann auf den Helm geschossen hat. Dieser Helm war dann viele Jahre in einer Norwegischen Sammlung. Wir freuen uns, diesen geschichtsträchtigen Helm anbieten zu können.
451845
9.500,00

SS-Verfügungstruppe Stahlhelm M 31 mit 2 Emblemen aus dem Besitz von SS-Obersturmführer Herbert Weimann, SD-Hauptamt

Es handelt sich bei diesem Stahlhelm um das Modell M 1931 mit besonders langem Vorderschirm, international als "Himmler helmet" bekannt. Der Stahlhelm war ursprünglich schwarz lackiert mit beiden Emblemen. Später wurde der Stahlhelm außen apfelgrün überlackiert und mit neuen Emblemen versehen. Die Helmabzeichen sind die klassischen CA Pocher Embleme. Die hellgrüne Lackierung außen noch zu 85 % erhalten. Das SS-Schild ist zu 95 %, das Hakenkreuzschild zu 95 % erhalten. Unter der Lackierung sind die alten Helmembleme noch gut zu erkennen. Die Helmglocke innen hat noch die alte schwarze original Lackierung. Komplett mit dem original 3-teiligem Futter am Lederring und dem original Kinnriemen. Im Futter mit handschriftlichem Trägernamen "H. Weimann SS Oberstuf.", im Lederring unter dem Futter mit Stempel der ersten Einheit, wo der Helm getragen wurde: "II/21" = 2. Sturmbann, SS-Standarte 21 , Standort Magdeburg. Im Lederfutter ist auch noch der original Hersteller gestempelt "Rath & Wagawa Metallwarenfabrik Dresden..". Der Helm ist getragen mit den typischen leichten Alterspuren, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand.
Extrem selten, eines der ganz wenigen Originale !
Der Helm kommt mit einer Foto-Expertise des international bekannten Experten für Waffen-SS Stahlhelme Kelly Hicks.

Herbert Weimann, geboren am 1.9.1909, SS-Mitgliedsnummer 35807, NSDAP Parteinummer 276223, Träger des SS-Ehrendegens, SS-Totenkopfring, SA Sportabzeichen, Reichssportabzeichen, Mitglied im S-Lebensborn, Beförderung zum SS-Obersturmführer am 9.11.1936, Angehöriger des SD-Hauptamt. Anbei in Fotokopie die SS-Dienstaltersliste 1938/39.
Wir hatten diesen Helm bereits schon einmal im Jahr 2011 verkauft. Die letzten Jahre befand sich der Helm im ausgestellt im "Eyewitness Museum" in Beek, Niederlande, welches im Jahr 2022 geschlossen wurde.
447853
21.500,00

Waffen-SS Stahlhelm M 35 mit beiden Emblemen

um 1939. Der Helm in feldgrüner Lackierung über der frühen Originallackierung. Seitlich mit Stahlhelm-Emblemen der Fa. CA Pocher. Links die SS-Runen zu 98 % erhalten, rechts das Hakenkreuzschild zu 95 % erhalten. Der Helm innen ebenfalls über der alten Originallackierung die neue feldgrüne Lackierung, seitlich gestempelt "Q 62", die Helmglocke hinten gestempelt "20794". Komplett mit dem original Futter am Blechring, original Kinnriemen. Der Helm ist nur leicht getragen, Zustand 2.
Extrem selten, der Helm wurde nach dem 1. Träger ins Werk zurückgeliefert, noch einmal neu lackiert, mit neuen Helmemblemen und mit einem neuen Futter versehen und danach ein weiteres Mal ausgegeben. Einer der ganz wenigen Originale, in dieser Qualität nur ganz selten zu finden !

Ex-Sammlung Kelly Hicks, USA. 
460227
22.000,00

Waffen-SS Einheitsfeldmütze M 43 für Führer 

Es handelt sich hierbei um eine typische Fertigung um 1943/44. Fertigung aus feldgrauem Gabardinetuch, komplett mit Bevo-Metallfaden gewebtem Schiffchenadler und Totenkopf für Führer, vorne der Totenkopf, seitlich links der Hoheitsadler, beide per Hand vernäht. Umlaufend mit weißer Paspelierung, vorn mit 2 versilberten Metallknöpfen. Innen feldgraues Seidenfutter mit Größenstempel "57", das Lederfutter vorne wurde vom Gräter herausgetrennt, aber noch erkennbar.
Deutlich getragen, alle Effekten original vernäht, in unberührter Originalerhaltung, Zustand 2-.
Sehr selten, eines der ganz wenigen Originale.
454666
8.500,00
9

Waffen-SS roter Fez für moslemische Freiwillige der Div. "Prinz Eugen", bzw. "Handschar"

um 1943. Weinroter Filz, komplett mit Bevo-gewebten Effekten, maschinell vernäht, mit schwarzen Fransen. Innen mit rotbraunem Schweißband, Größe: ca. 57. Zustand 2.
465809
2.500,00

Allgemeine SS Dienst-Stahlhelm M 31 eines Angehörigen der 55. SS-Standarte, nach 1936 vom gleichen Träger im Reichsluftschutzbund weitergetragen !

Fertigung um 1933/35. Die schwarze original Lackierung wurde nach der Übernahme in den Reichsluftschutzbund blau überlackiert, innen der Ring bis zum Lederfutter ebenfalls in Luftschutz-blau überlackiert, innen die Helmglocke noch mit der alten schwarzen Originallackierung. Komplett mit dem originalen 3-teiligen Lederfutter am Lederring und dem Kinnriemen (ein Riemen am Ende abgerissen). Das Lederfutter ist innen gestempelt "12. Sturm 55. SS-Standarte" sowie eingenähtem Trägeretikett "15.6.1905 Kohn, Wolfgang 55. SS-Standarte". Hinten im Nacken mit eingeklebtem Etikett des selben Trägers nach dem Übernahme in den RLB "Reichsluftschutzleiter Wolfgang Kohn Georgsmarienhütte".

Ein wirklich interessanter Helm, der vom gleichen Träger zuerst in der Allgemeinen SS, später dann im RLB getragen wurde.

Die 55. SS-Standarte war in Nienburg beheimatet, der 12. Sturm gehörte zum III. Sturmbann, Nienburg.
454613
3.800,00
9

SS Verfügungstruppe schwarzes Schiffchen für einen Musiker im Musikzug der SS-Standarte "Der Führer"

Kammerstück, um 1937. Schwarzes Tuch, komplett mit allen Effekten. Vorn mit Totenkopfknopf in Aluminiumausführung, auf der Rückseite gestempelt "SS RZM 1194/40". Links seitlich mit gesticktem Schiffchenadler auf schwarz, maschinell vernäht. Innen schwarzes Mannschaftsfutter, eingenähtes RZM Etikett "Feldmütze für SS, RZM Hersteller ..", Kammerstempel "VA 1938" und Namensetikett "Kropf Max M.Z.SS Der Führer", Größe 58. Kaum getragen, Zustand 2+.
Sehr selten, eines der ganz wenigen Originale.
433102
4.800,00

SS-Verfügungstruppe: SS/RZM Dienst-Stahlhelm M 31 des SS-Mann Heinrich Graul, 14./SS-Standarte 2 "Germania", spätere Verwendung beim "RLB" Reichsluftschutzbund

um 1935. Es handelt sich hier um einen typischen SS/RZM Stahlhelm der während des Kriegs als Luftschutzhelm gedient hat. Außen die neue blaugraue RLB Lackierung noch zu ca. 85 % vorhanden, ohne Emblem. Innen gestempelt links "SS" und rechts "RZM". Komplett mit dem originalen 3-teiligen Lederfutter am Lederring, ohne Kinnriemen. Im Lederfutter innen mit dem alten Stoffetikett des Trägers "Graul, Heinrich, Sturm 14/SS 2, SS-Nr. 33181", oben in der Helmglocke mit Bezeichnung über eine Schablone "15/SS G" (Der Helm wurde bei der SS Standarte 2 von der 15. an die 14. Kompanie abgegeben). Innen ist der Helmrand ebenfalls in Luftschutz-blau, unter dem Futter und oben die Helmglocke noch mit der alten Originallackierung. Der Helm ist getragen, das Lederfutter etwas beschädigt, hinten aus der Halteniete gerissen, in unberührtem Originalzustand. Extrem selten !
449193
6.500,00

Waffen-SS Schirmmütze für Mannschaften und Unterführer der Sanitätstruppe

Es handelt sich hierbei um eine sehr schöne Fertigung in Offiziersqualität um 1941/42. Hohe elegante Sattelform, Tuch in feldgrauem Gabardine, komplett mit Hoheitsadler und Totenkopf in versilberter Offiziersausführung, hinter dem Totenkopf mit Belüftungsloch. Schwarzer Tuchbund. Waffenfarbe kornblumenblau, das schwarze Lacklederriemen in der besonderen Ausführung für die SS. Innen braunes Schweißleder mit "blind" geprägter Herstellerbezeichnung "Erel Stirnschutz Patent", gelbes Seidenfutter, unter dem Zelluloidtrapez mit Hersteller "Erel Sonderklasse Extra", Größe 56. Leicht getragen, oben auf dem Deckel ein paar leichte Mottenschäden, in gutem Zustand. Eines der ganz wenigen Originale, sehr selten.
Sehr wahrscheinlich handelt es sich um die die Schirmmütze eines SS-Standartenjunkers im Sanitätsdienst, noch vor Abschluss des Medizinstudiums.

Schirmmützen der Waffen-SS mit anderen Waffenfarben als weiß sind extrem selten. Obwohl nach dem 31.12.1940 die einheitliche Waffenfarbe weiß für alle Waffengattungen vorschrieben war, haben dennoch während des ganzen Krieges einige Führer, Unterführer und Mannschaften sich über die Vorschrift hinweggesetzt.
437608
8.500,00
5

Waffen-SS Stahlhelm Tarnbezug

Wendbarer Tarnbezug, das Tuchmaterial im Platanenmuster mit aufgenähten Schlaufen für Tarnmaterial. Die brünierten Befestigungshaken und Nieten aus Aluminium. Der Tarnbezug ist ungetragen, leichte Altersspuren, Zustand 2+. Sehr selten.
419921
6.500,00
6

Waffen-SS schwarzes Schiffchen für SS-Nachrichtenhelferinnen

Kammerstück, um 1942. Schwarzes Tuch, hergestellt aus RZM Tuchbeständen, komplett mit maschinengesticktem Hoheitsadler, maschinell vernäht. Innen mit grauem Seidenfutter, Größe ca. 57. Leicht getragen, Zustand 2. Extrem selten, eines der ganz wenigen Originale !
360761
3.200,00
6

Waffen-SS schwarzes Schiffchen für SS-Nachrichtenhelferinnen

Kammerstück, um 1942. Schwarzes Tuch, hergestellt aus RZM Tuchbeständen, komplett mit Bevo-Metallfaden gewebtem Hoheitsadler, per Hand vernäht. Innen mit schwarzem Seidenfutter, , mit eingenähtem Trägeretikett "B.". Größe ca. 56. Leicht getragen, Zustand 2. Extrem selten, eines der ganz wenigen Originale !
301287
3.200,00

Allgemeine SS schwarze Schaftmütze für Mannschaften für den Tradtionsanzug

um 1934. Hohe elegante Schaftmütze, schwarzes Tuch, seitlich je 2 Lüftungslöcher. Komplett mit dem Traditions-Mützenadler 1. Modell und Totenkopf in vernickelter Ausführung, in der Mitte schwarzer Knopf, schwarzer Ledersturmriemen. Innen mit braunem Schweißleder, darunter mit RZM Etikett "SS Dienstmütze"; parteibraunes Tuchfutter und Zelluloidtrapez mit Hersteller " Höchstleistung Deutscher Arbeit ", Größe ca. 58 /59. Getragenes Stück, kleinere Risse am Lederschweißband, ansonsten in gutem Zustand. Sehr selten.
456328
14.500,00
6

SS Verfügungstruppe Schiffchen für Mannschaften

Kammerstück, um 1938. Feldgraues Tuch, komplett mit allen Effekten. Vorn mit dem frühen Totenkopfknopf der Verfügungstruppe, Nickelausführung, rückseitig mit Hersteller "SS RZM 63", rückseitig mit einem Befestigungsring hinter dem Schiffchen angebracht, weißer Soutachewinkel maschinell vernäht. Links seitlich mit maschinengesticktem Schiffchenadler auf schwarz, maschinell vernäht. Innen VT-braunem Futter, schöner Herstellerstempel "Clemens & Wagner Braunschweig-Hamburg 2. Dez 1938", Größe 56. Der Träger hat für das bessere Aussehen innen eine große Sicherheitsnadel angebracht, damit das Schiffchen sich beim Tragen nicht auffalten kann.
Leicht getragenes Stück mit deutlichen Trage- und Altersspuren, eines der ganz wenigen Originale.
442685
4.500,00

Waffen-SS Einheitsfeldmütze M 43 in Tarnausführung

um 1944, Fertigung aus beidseitig bedrucktem Tarnstoff im Eichenbruchmuster, außen die Frühlingsseite. Seitlich ohne Luftlöcher. Größe ca. 58. Deutlich getragenes Stück, die Effekten wurden entfernt, Zustand 2-. Sehr selten.
435214
3.200,00

Waffen-SS roter Fez für moslemische Freiwillige der Div. "Prinz Eugen", bzw. "Handschar"

um 1943. Weinroter Filz, komplett mit Bevo-gewebten Effekten, maschinell vernäht, mit schwarzen Fransen. Innen mit rotbraunem Schweißband, mit Stempelung, vermutlich in Osmanischer Schrift, Größe: ca. 54. Zustand 2.
465811
2.500,00
7

Waffen-SS schwarze Einheitsfeldmütze M 43 für Mannschaften der Panzertruppe

Es handelt sich hierbei um eine Fertigung um 1943. Schwarzes Tuch, komplett allen Effekten. Komplett mit Bevo gewebten Mützentrapez, maschinell vernäht, vorn 1 schwarze Bakelitknöpfe. Innen mit schwarzem Futter, Größe 56. Die Mütze ist leicht getragen, in gutem unberührtem Originalzustand.
Extrem selten, eine der ganz wenigen getragenen Originalstücke, die tatsächlich an der Front getragen wurden.
459539
4.500,00

Allgemeine SS / SS-Verfügungstruppe schwarze Schirmmütze für Mannschaften und Unterführer

Kammerstück, um 1938. Hohe elegante Sattelform, Tuch aus schwarzem Gabardine, weiße Vorstöße. Der Mützenadler und Totenkopf in versilberter Ausführung, schwarzer Ledersturmriemen in der besonderen Form für die SS. Innen mit hellbraunem Schweißleder. Rotbraunes Wachstuchfutter, unter dem Zelluloidtrapez mit Gold gedruckten SS-Runen sowie Größe 55. Unter dem Schweißband mit dem SS/RZM-Stoffetikett "Tuchmütze für SS, Hersteller 4...", vorne mit dem orangen Moosgummi als Stirnschutz, das Schweißleder selbst gestempelt "HB 38". . Die Schirmmütze ist ungetragen, innen noch mit dem original Verpackungspapier des Herstellers, in neuwertigem Zustand - "in mint condition".

Sehr selten, in dieser Qualität nur ganz selten zu finden. Mit Sicherheit eine der besten Schirmmützen der Allgemeinen SS, die wir in den letzten 35 Jahren anbieten konnten.
456329
14.500,00

Waffen-SS Stahlhelm M 35 mit beiden Emblemen

um 1939/40. Der Helm wurde über viele Jahre im Krieg getragen. Über der frühen apfelgrünen Originallackierung erkennt man die Reste einer weißen Wintertarnung, darüber feldgrau überlackiert. Seitlich mit freigelegten Stahlhelm-Emblemen der Fa. CA Pocher. Rechts die SS-Runen zu 50 % erhalten, links ein Wappen mit SS-Runen über dem eigentlichen Hakenkreuzschild zu 40 % erhalten. Die beidseitigen SS-Runen lassen auf einen ausländischen Freiwilligen schließen. Der Helm innen ebenfalls mit der alten Originallackierung, seitlich gestempelt "ET 64", die Helmglocke hinten gestempelt "3871". Komplett mit dem original Futter am Aluminiumring, original Kinnriemen.
Der Helm ist stark getragen, deutliche Trage- und Altersspuren, Zustand 3.
Einer der wenigen echten Stahlhelme der Waffen-SS, der jahrelang an der Front getragen wurde. 
Der Stahlhelm ist gelistet im Fachbuch "German Helmet Lot Numbers 1935 - 1945, Revision - 10, by Brian Ice", Seite 89. 
435930
8

Waffen-SS Schiffchen für Führer

um 1942. Fertigung aus feldgrauen Gabardinetuch, umlaufend mit weißer Paspelierung, ohne Effekten. Innen mit grünem Futter und Lederschweißband, Größe ca. 56. Getragen, mit einigen Mottenschäden. Zustand 2-3.
358351
1.650,00
7

Waffen-SS schwarze Einheitsfeldmütze M 43 für Mannschaften der Panzertruppe

Es handelt sich hierbei um eine Fertigung um 1943. Schwarzes Tuch, komplett allen Effekten. Komplett mit Bevo gewebten Mützentrapez, vorn 2 Knöpfe. Innen mit schwarzem Futter, Größenangabe 57. Zustand 2.
465054
4.500,00
7

Waffen-SS schwarzes Schiffchen für Mannschaften der Panzertruppe

Kammerstück, um 1944. Schwarzes Tuch, komplett mit Bevo-gewebten Effekten, Adler und Totenkopf per Hand vernäht, rosa Soutachewinkel. Innen mit schwarzem Futter. Größe ca. 54. Getragenes Stück.
456839
6.500,00
8

Waffen-SS Winter Barett für Panzerbesatzungen

um 1940. Es handelt sich hierbei um das Panzerbarett in der typischen Fertigung, allerdings mit feldgrauem Überzug und Fellbesatz und seitlich abklappbarem Ohrenschutz. Innen hellbraunes Schweißband mit schwarzem Wachstuchrand. Schwarzes Wachstuchfutter, im Zentrum mit gewebtem Hersteller-Etikett "Carl Halfar Berlin Prinzenallee 74". Am Lederschweißband mit Größenstempel 57. Im Futter mit 6 schwarzen Gummi-Belüftungslöchern. Leicht getragen,  Zustand 2. Eine sehr seltene Kopfbedeckung. Zustand 2
456592
4.500,00

Allgemeine SS Stahlhelm eines Angehörigen des 3. Sturms der 33. Standarte 

die Standarte hatten ihren Standort in Darmstadt. Um 1934/35. Die mattgraue Lackierung ist nur noch zu ca. 35 % erhalten.Komplett mit dem originalen 3-teiligen Lederfutter am Lederring, mit Kinnriemen, am Lederfutter mit Stempel" 3./33.SS, die Glocke mit Flugrost, noch ungereinigt, der Lederkinnriemen ist sehr fragile, das Material ist brüchig, Zustand 3-.
404537
2.500,00
6

Waffen-SS Einheitsfeldmütze M 43 in Tarnausführung

Fertigung aus beidseitig bedrucktem Tarnstoff im Platanenmuster "plane tree", eingenähtes Lederschweißband, seitlich je 2 Luftlöcher. Deutlich getragen, Zustand 2-, sehr selten.
339896
3.850,00