Reuss Ältere und J\xFCngere Linie Gemeinsam

tous les articles 6
dernier 4 semaines 2
dernier 14 jours 1
dernier semaine 1
8

Reuß Helm für einen Offizier der Reuss'schen Kontingente 

Um 1855. Hoher Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen. Vorn der große vergoldete Helmstern mit aufgelegtem silbernen Reuß´schem Wappen. Kreuzblatt mit Sternschrauben und glatter Spitze, nicht abnehmbar, der vordere Kreuzarm mit alter Reparatur. Gewölbte Schuppenketten an Rosetten, rechts die große Offizierskokarde in Metallausführung. Eckiger Vorderschirm mit Metalleinfassung. Innen mit gelaschtem Lederfutter, der Vorderschirm grün und der Nackenschirm rot gefüttert. In der Helmglocke die Reste eines Etiketts. Größe 58. Das Kreuzblatt mit einer alten Reparatur, sonst sehr schön erhalten. Zustand 2.

Sehr selten!

Die Ältere und Jüngere Linie Reuss stellten für das 12. Bataillon der Reserve-Division des Deutschen Bundes 223 und 522 Mann. Ab 1845 wurde die Pickelhaube nach preußischem Vorbild eingeführt. Siehe dazu auch Artikel #208835. 
342230
€ 4.500,00

Reuß Pickelhaube für einen Offizier im 7. Thüringischen Infanterie-Regiment Nr. 96, II. Bataillon

Standort Gera, um 1913. Eleganter Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. Vergoldeter Adler mit Bandeau "Mit Gott für Fuerst und Vaterland". Auf der Brust mit dem großen hochgewölbten versilbertem Stern und aufgelegtem Reuß´schen Wappen. Flache Schuppenketten, komplett mit beiden Kokarden. Innen braunes Schweißleder, grünes Futter. Der Vorderschirm grün, der Nackenschirm rot gefüttert. Größe 55. Das Leder etwas gealtert, Zustand 2.

Extrem selten, einer der seltensten Helme der alten Armee.
312674
€ 6.500,00
9

Reuß Helm für einen Fähnrich des Infanterie-Bataillons Modell 1848

Eleganter hoher Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. Vorn der große vergoldete Helmstern mit aufgelegtem silbernen Reuß´schem Wappen. Kreuzblatt mit glatter Spitze, nicht abnehmbar. Gewölbte Schuppenketten an Rändelschrauben, rechts die große lackierte Offizierskokarde in Metallausführung. Eckiger Vorderschirm mit Metalleinfassung. Innen mit gelaschtem Lederfutter, der Vorder- und Nackenschirm nicht gefüttert. Nur leicht getragen in besonders schönem Zustand. Sehr selten.
208835
€ 6.500,00

Reuß Pickelhaube für einen Offizier im 7. Thüringischen Infanterie-Regiment Nr. 96, II. Bataillon

Standort Gera, um 1913. Eleganter Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. Vergoldeter Adler mit Bandeau "Mit Gott für Fuerst und Vaterland". Auf der Brust mit dem großen hochgewölbten versilbertem Stern und aufgelegtem Reuß´schen Wappen. Flache Schuppenketten, komplett mit beiden Kokarden. Innen braunes Schweißleder, braunes Seidenfutter mit Trägermonogramm "M". Der Vorderschirm grün, der Nackenschirm rot gefüttert. Größe 57. Nur ganz leicht getragen in sehr schönem Zustand.
Extrem selten, einer der seltensten Helme der alten Armee.
283077
€ 7.500,00

Reuß Pickelhaube für einen Einjährig-Freiwilligen im 7. Thüringischen Infanterie-Regiment Nr. 96, II. Bataillon in Luxusqualität !

Standort Gera, um 1914. Eleganter Lederhelm in feinster Offiziersqualität, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. "Frostig" vergoldeter Adler mit aufpolierten Kanten, mit Bandeau "Mit Gott für Fuerst und Vaterland". Auf der Brust mit dem großen hochgewölbten "frostig" versilbertem Stern und aufgelegtem Reuß´schen Wappen. Sturmriemen aus schwarzem Lackleder an Knopf 91, komplett mit beiden Kokarden in Mannschaftsausführung. Hohe elegante Offiziersspitze, der Teller mit Ring in Mannschaftsausführung und Sternschrauben. Innen hellbraunes Schweißleder, helles Seidenfutter. Der Vorderschirm grün, der Nackenschirm rot gefüttert. Größe 55 1/2. Nur minimal getragen in absolut neuwertigem Zustand - "in stone mint condition". Komplett mit dem feldgrauen Helmüberzug und dem Helmkoffer.
Extrem selten, einer der seltensten Helme der alten Armee, in dieser Luxusqualität wohl einmalig.
268568
€ 5.500,00
6

Reuß Schirmmütze für einen Unteroffizier im 7. Thüringischen Infanterie-Regiment Nr. 96, II. Bataillon.

Standort Gera, um 1910. Blaues Tuch mit rotem Mützenbund und Vorstoß, komplett mit beiden Kokarden, der Kokarde des Fürstentums Reuß und der Reichskokarde. Innen braunes Schweißband und orangenes Wachstuch, im Futter mit Markierung des Herstellers "Uniform-Mützen-Fabrik ... Heinrich Karguth Naumburg ...", Größe 52. Getragen, Zustand 2-.

Das II. Bataillon ist der Kontingentverband der Fürstentümer Reuß ältere und jüngere Linie.

Sehr selten.
296203
€ 550,00